AA

60 Jahre Seite an Seite

Das glückliche Paar
Das glückliche Paar ©privat

Schwarzach.Am 15. Oktober 1949 gaben sich Hedwig undHermann Fink in der Schwarzacher Pfarrkirche das Ja-Wort. Heute feiern sie ihre Diamantene Hochzeit und sind sich immer noch darüber einig, dass sie jeweils den besten Mann und die beste Frau für sich gefunden haben und dass sie sich jederzeit wieder heiraten würden.

Hedwig und Hermann Fink stammen beide aus Schwarzach. In der Volksschule sind sie sich das erste Mal begegnet. Allerdings ohne zu wissen, dass ihrer beider Lebenswege in der Zukunft eng miteinander verbunden sein würden. Im Zweiten Weltkrieg wurde Hermann Fink zum Kriegsdienst einberufen. Bei einem Heimaturlaub anlässlich der Kreuzsteckung für seinen gefallenen Bruder traf er seine Hedwig. „Wir waren uns sofort sympathisch“, betonen beide immer wieder. Und sie entdeckten viele Gemeinsamkeiten. Besonders das Schifahren und gemeinsame Ausflüge machten ihnen Freude. Am 15. Oktober 1949 heirateten sie dann in der Pfarrkirche Schwarzach und bezogen die erste gemeinsame Wohnung.

Arbeitsreiches Leben

Durch den frühen Tod seines Vaters war Hermann Fink daran gewöhnt, viel zu arbeiten. Nach seiner Heimkehr aus der amerikanischen Gefangenschaft arbeitete er bei der Wirtschaftsstelle Vorarlberg-Schweiz. 1948 gründete er dann mit DI Hans Pengg die Firma Pengg KG in Schwarzach, bei der er bis 1989 Geschäftsführer und Gesellschafter war.

Hedwig war ebenso schon von Kindestagen an sehr fleißig. So half sie im elterlichen Betrieb mit und war im Kriegsdienst als Krakenschwester im Einsatz. Hermann Fink engagierte sich aber nicht nur im eigenen Geschäft, sondern unterstützte auch die Gemeinde Schwarzach tatkräftig als Obmann des Skivereins, im Männergesangsverein, im Aufsichtsrat der Raiba Schwarzach und als deren Obmann, in der Gemeindevertretung und als Vizebürgermeister.

Großes Familienglück

Mit den Jahren schenkte das Jubelpaar insgesamt fünf Töchtern das Leben. In der Riedstraße wurde ein stattliches Haus gebaut, in das die Großfamilie 1964 einziehen konnte. Ein Heim, in dem viele glückliche Tage erlebt, aber auch schwere Stunden gemeinsam durchgestanden wurden. Alle Töchter haben inzwischen eigene Familien gegründet. Hedwig und Hermanns ganzer Stolz gilt der Familie sowie den 16 Enkel und elf Urenkel. Sie feiern immer gerne Familienfeste und freuen sich über Erfolge wie Promotionen, Sponsionen, Konzerte und Aufführungen.

Ein ganzes Leben Seite an Seite

„Wir haben in guten wie in schlechten Zeiten immer zueinander gehalten und uns gegenseitig unterstützt“, lüften Hedwig und Hermann das Geheimnis ihres dauerhaften Lebensbundes. Es war ein bewegtes Leben, das sich keiner ohne den anderen vorstellen kann. Dieses wird jetzt mit der diamantenen Hochzeit gekrönt. Wir gratulieren von Herzen und wünschen noch viele gesunde und gemeinsame Jahre!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • 60 Jahre Seite an Seite
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen