6. Rang in Perchau

Die Vorbereitungen auf die Red Bull Romainiacs laufen.
Die Vorbereitungen auf die Red Bull Romainiacs laufen. ©Philipp Scheider
Vorletztes Wochenende wurde in der Steiermark der 4. Lauf zur ÖM ausgetragen. Der Vandanser Philipp Schneider war wieder mit von der Partie.

Die sechs Kilometer lange Strecke bot eine tolle Mischung aus technisch anspruchsvollen und schnellen Passagen, verfeinert mit ein paar Endurocross Hindernissen.

Sehr zum gefallen der Zuschauer befand sich kurz nach dem Start eine mächtige Steilauffahrt mit sandigem Untergrund, bei dem sich bereits zu Beginn einige Dramen abspielten und für offene Münder bei den Fans und Besuchern sorgte.

Schwieriges Rennen

Der Vorarlberger Philipp Schneider hatte leider einen schlechten Start, konnte sich dann aber schnell in die Strecke finden und das Feld von hinten aufrollen. Schlussendlich konnte er noch einen tollen 6.Platz in der Österreichischen Meisterschaft einfahren.

Interview

Philipp über das Rennen: „Ich bin immer besser mit der Strecke zurechtgekommen. Von mir aus hätte das Rennen noch länger gehen können. Die ÖM hat noch einige Läufe und ich habe schon einige Punkte in der Wertung holen können. Damit bin ich vorne dabei. Ich konzentriere mich zurzeit auf die Vorbereitung der Red Bull Romainiacs – es wird sicher mit Abstand das härteste Rennen das ich je gefahren bin. Im Vergleich zum Erzberg sicher 5x mal so anstrengend und so schwierig.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • 6. Rang in Perchau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen