AA

561 Kriegsflüchtlinge in Vorarlberg registriert

©VOL.AT/Canva/Sams-Foto
Sicherheitslandesrat Christian Gantner informiert über den aktuellen Stand bei der Aufnahme von Ukraine-Kriegsflüchtlingen in Vorarlberg.
Heftige Explosionen am Flughafen von Lwiw
Helden-Truppe fährt heimlich in die Ukraine

Mit Stand heute, Freitag, 18. März, waren insgesamt 561 ukrainische Schutzsuchende im Land registriert und untergebracht. Die Unterkünfte verteilen sich auf 49 Vorarlberger Gemeinden. Weiterhin beachtlich ist die Spendenbereitschaft der Vorarlberger Bevölkerung. Auf den beiden Spendenkonten von Caritas Vorarlberg und Rotem Kreuz für die Aktion „Vorarlberg hilft“ sind bis jetzt 788.770 Euro eingegangen.

Unterkunft anbieten

Noch einmal weist Sicherheitslandesrat Gantner auf das neue Online-Formular auf der Homepage des Landes hin. Damit können Privatpersonen unkompliziert eine Unterkunft registrieren, die sie zur Unterbringung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen bereitstellen wollen. Die Kontaktaufnahme erfolgt anschließend von Seiten der zuständigen Stellen, eine zusätzliche z.B. telefonische Kontaktaufnahme ist damit nicht mehr erforderlich. Abrufbar ist das Online-Formular unter www.vorarlberg.at/unterkunft.

Geldspenden

Geldspenden sind weiterhin auch online unter www.vorarlberghilft.at möglich oder können an folgende Konten angewiesen werden:

CARITAS - IBAN: AT32 3742 2000 0004 0006 „Ukraine-Nothilfe“

Rotes Kreuz Vorarlberg - IBAN: AT84 3742 2000 0014 3248 „Vorarlberg hilft“

Wer auf der Suche nach einer Unterkunft für ukrainische Verwandte oder Freunde ist, kann sich an fluechtlingshilfe@caritas.at wenden.

Weitere Informationen sind unter www.vorarlberg.at/ukraine erhältlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 561 Kriegsflüchtlinge in Vorarlberg registriert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen