AA

503 Vorarlberger wagen Selbstständigkeit im ersten Halbjahr

503 Vorarlberger wagten 2015 den Sprung in die Selbstständigkeit.
503 Vorarlberger wagten 2015 den Sprung in die Selbstständigkeit. ©APA/Themenbild
In den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 wagten wieder über 500 Vorarlberger den Sprung in die Selbstständigkeit.

“Auch wenn es weniger sind als noch im ersten Halbjahr 2014, bleiben die Gründerzahlen auf einem seit Jahren konstant hohen Niveau”, erklärt Wirtschaftskammerpräsident KommR Manfred Rein.

Flexible Lebensgestaltung

Die Anzahl der Beratungsleistungen beim Gründerservice der Wirtschaftskammer ist von 337 auf 412 gestiegen. Somit haben die Beratungen im Vergleich zum Vorjahr um 22 Prozent zugelegt. “86 Prozent der Kunden geben unserem Gründerservice die Höchstnote bei den Beratungen, was natürlich hoch erfreulich und Ansporn ist, am Ball zu bleiben.” Die Motive, sich selbstständig zu machen, haben sich nicht verändert. 65 Prozent wollen in ihrer Zeit- und Lebensgestaltung flexibler sein, rund 64 Prozent sehen den Vorteil darin “sein eigener Chef” zu sein. 61 Prozent geben an die Verantwortung, die sie als Angestellter tragen, in das eigene Unternehmen einbringen zu wollen.

Eingetragene Einzelunternehmen

Die meisten Unternehmensgründungen gab es in der Sparte Gewerbe und Handel (42 Prozent), gefolgt vom Handel (27 Prozent) sowie Information und Consulting (18 Prozent). Am häufigsten wurde die Rechtsform des nicht eingetragenen Einzelunternehmers (76 Prozent) gewählt. 14 Prozent entschieden sich für eine GmbH. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • 503 Vorarlberger wagen Selbstständigkeit im ersten Halbjahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen