Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

50 Jahre Vorarlberger Volkshochschulen

Ehrengäste bei der VHS Jubiläumsfeier: Mag. Türtscher, Mag. Spannring, stv. Direktor Ouschan, Dr. Filla, Sth. Mag. Wallner, LAbg. Benzer, VHS Obmann Fischnaller
Ehrengäste bei der VHS Jubiläumsfeier: Mag. Türtscher, Mag. Spannring, stv. Direktor Ouschan, Dr. Filla, Sth. Mag. Wallner, LAbg. Benzer, VHS Obmann Fischnaller ©VHS
Götzis. Unter großer öffentlicher Beteiligung feierten die Vorarlberger Volkshochschulen kürzlich ihr 50-jähriges Bestehen. 375.000 Veranstaltungsbesucher nützten in diesen Jahren die breite Palette an Veranstaltungen, die landesweit angeboten wurden. Als erste Volkshochschule im Lande wurde 1948 die VHS Bregenz gegründet, 40 Jahre später erfolgte eine Gründungsboom: 1989 die VHS Bludenz, 1990 die VHS Götzis, 1992 die VHS Hohenems und 1993 die VHS Rankweil. „Die Stärke der Vorarlberger Volkshochschulen machen fünf starke Einzelvolkshochschulen aus", so Verbandsobmann Stefan Fischnaller, „die in gut Vorarlberger Tradition regional tätig und landesweit vernetzt sind."

Landesstatthalter Wallner bedankte sich für die qualitätsorientierte Bildungsarbeit der Volkshochschulen im Lande und lobte v.a. das regional gut gestreute Angebot der fünf selbstständigen Vereinsvolkshochschulen, die bei 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einer hauptamtlichen Kraft auskommen und damit auch eine sinnvolle Verbindung zum Ehrenamt schaffen.

Der Stv. AK-Direktor Gerhard Ouschan überbrachte die Grußworte der Vorarlberger Arbeiterkammer, die bis 2004 selbst eine Volkshochschule geführt hat, sich dann aber stärker auf den berufsbildenden Bereich konzentriert und die allgemeine Weiterbildung den Volkshochschulen überlassen hat, „eine Bildungspartnerschaft”, so Ouschan, „die sich bewährt hat.”

Der Generalsekretär der Österreichischen Volkshochschulen Dr. Wilhelm Filla lobte in seiner Festrede das besondere Engagement der Vorarlberger Volkshochschulen, das sich auch durch die vielen renommierten Auszeichnungen und die vorbildliche Pressearbeit in den letzten Jahren nachweisen lasse – damit nehmen die Vorarlberger Volkshochschulen in der gesamten österreichischen Weiterbildungslandschaft einen Spitzenplatz ein.

Unter den 130 Gratulanten, die sich im Vorarlberger Wirtschaftspark einstellten, konnten von VHS-Landesobmann Mag. Stefan Fischnaller begrüßt werden; u.a. LSth. Mag. Markus Wallner, LAbg. Silvia Benzer, BR Edgar Mayer, Bürgermeister LAbg Werner Huber, die für Weiterbildung zuständige Abteilungsleiterin Mag. Gabriela Dür, die Leiterinnen und Leiter der Vorarlberger Volkshochschulen Dr. Elisabeth Schwald (Bludenz), Mag. Katharina Neuhofer (Hohenems), Monika Willinger (Rankweil) und Mag. Wolfgang Türtscher (Bregenz). Anwesend waren auch VHS Obmann Werner Sonderegger, Obfrau Agnes Jäger und Obfrau Dr. Ingrid Gaber, eine große Anzahl an Kursleiterinnen und Kursleitern sowie Vizebürger-meister Franz Abbrederis, GR Otto Fend und GR Reinhard Rüf, aLAbg Mag. Peter Spannring und aBgm Werner Gächter.

Vorarlberger Wirtschaftspark, 6840 götzis, Austria

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Götzis
  • 50 Jahre Vorarlberger Volkshochschulen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen