AA

50 Jahre Hradetzky Orgel in Götzis

Organistin Cornelia Schreiber und Orgelspezialist Oswald Wagner bei der Aktion "Die Orgel hautnah" am 18. November
Organistin Cornelia Schreiber und Orgelspezialist Oswald Wagner bei der Aktion "Die Orgel hautnah" am 18. November ©Veronika Hotz
 Im Herbst 1967 wurde mit den Arbeiten an der Orgel in der Götzner Pfarrkirche St. Ulrich begonnen. 
50 Jahre Orgel in Götzis

 Götzis Der Standplatz für die Orgel wurde gut durchdacht und viel diskutiert. Klangliche, orgelbautechnische und finanzielle Argumente gaben der Orgel schließlich den Platz, an dem sie heute steht. Man einigte sich schließlich auf 28 Register (Stimmen). Im Oktober begannen die Orgelbauer mit ihrer Arbeit. Das Team setzte sich aus sechs Personen zusammen: Dem Juniorchef Gerhard Hradetzky, vier Orgelbauern und dem späteren Domorganisten von St. Stefan in Wien, Peter Planyavsky.

Oswald Wagner und Cornelia Schreiber ziehen alle Register

Cornelia Schreiber – geborene Ellensohn – sitzt meistens an den Tasten und Oswald Wagner – seit 49 Jahren verheiratet und wohnhaft in Götzis – sorgt für die richtige Intonation der Orgel. „Ich habe damals beim Orgelbau Hradetzky gearbeitet und bin mit der Orgel als junger Bursch nach Götzis gekommen“, erzählt der gebürtige Niederösterreicher. „Gerhard Hradetzky hat damals die Götzner Orgel intoniert und Peter Planyavsky und ich haben ihm assistiert, “ führt Wagner weiter aus. Gearbeitet wurde damals konzentriert und präzise. So lange, bis jeder Ton in Stimmung und Ausdruck passte. „Jede Pfeife der Orgel muss in Lautstärke, Ansprache und Charakter stimmen, “ betont Oswald Wagner.

Kirchenrenovierung brachte neue Intonation mit sich

Als die Götzner Pfarrkirche im Jahre 2008 neu renoviert wurde, musste die Orgel auseinander genommen und wieder zusammen gebaut werden. Es dauerte laut Oswald Wagner ganze vier Monate, bis alles wieder stimmte. Das Instrument sei an Größe und Klangdimension faszinierend – darin sind sich Cornelia Schreiber und Oswald Wagner einig. Ein schöner, ganz besonderer Anlass, 50 Jahre Hradetzky Orgel am Sonntag, dem 26. November zu feiern. VER

Termine zum Orgeljubiläum:

Festgottesdienst am Sonntag, 26.11.2017 um 9 Uhr in der Pfarrkirche

Musikalische Gestaltung: Kirchenchor der Pfarre Götzis, Organistin: Cornelia Schreiber

Jubiläumskonzert am Sonntag, 26.11. um 17 Uhr in der Pfarrkirche

Mit Peter Planyavsky (Orgel) und Stefan Dünser (Trompete)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • 50 Jahre Hradetzky Orgel in Götzis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen