AA

5-Sterne-Kinderhaus für Fußach

Zwei der Gäste bei der Eröffnung des Kinderhauses Pertinsel in Fußach.
Zwei der Gäste bei der Eröffnung des Kinderhauses Pertinsel in Fußach. ©A. J. Kopf
Kinderhaus Pertinsel in Fußach eröffnet
Eröffnung Pertinsel II

Am Sonntag, 4. September, ist Tag der offenen Tür von 11:00 bis 16:00 Uhr

Das Kinderhaus Pertinsel in Fußach ist eröffnet, die Gäste zeigten sich von der tollen Umsetzung begeistert. Für Kindergarteninspektorin Margot Thoma ist klar: “Dieses Haus hat sich gewiss 5 Sterne verdient!” Am Sonntag, dem 4. September, steht das Kinderhaus von 11:00 bis 16:00 Uhr zur Besichtigung offen, das Festzelt ist bewirtet. Es wird ein Programm für die Kinder geboten.

Im Festzelt beim Kinderhaus fanden sich zahlreiche Interessierte ein, Eltern mit Kindern, Mandatare, Kindergartenpädagoginnen, Sängerinnen und Sänger und die Mitglieder des Musikvereines Fußach. Erfreulich kurze Redebeiträge und eine Gesangseinlage der Mitarbeiterinnen des Kindergartens prägten die kurze Feierstunde, zu der Bürgermeister LAbg. Ernst Blum alle herzlich begrüßte. Er dankte allen Beteiligten für die vorbildliche Umsetzung. Planer und Handwerker vergaß er dabei ebenso wenig wie die Mitarbeiter im Gemeindeamt und im Kindergarten sowie die Fußacher Mandatare. Sie nahmen in großer Zahl an dem erfreulichen Anlass teil, ebenso wie Altbürgermeister und Ehrenringträger August Grabher.

Landesrat Mag. Siegi Stemer äußerte viel Lob und kündete an, dass bei Vollbetrieb des Hauses weitere Landesmittel fließen werden. In einem kurzen Gespräch boten Planer DI Clemens Huber, Kindergartenleiterin Sabrina Violand, Kindergarteninspektorin Margot Thoma und Bürgermeister Blum einen kurzen Einblick in das Konzept, ohne dass dabei Zahlenreihen rezitiert wurden. GR Wilfried Meier dankte im Namen der Gemeinde Höchst, die ebenfalls etliche Kinder in das neue Kinderhaus schicken kann.

= Gesang + Musik

Zwischen den Ansprachen sang “proVocal” für die Gäste, der MV Fußach mit Kapellmeister Hans Zaisberger spielte auf. Schließlich sprach Pfarrer Sepp Franz kurze Segensworte, bei der Segnung des Kinderhauses wurde er von einer Kinderschar assistiert. Bei den vielen interessierten Besuchern war immer wieder Begeisterung über die Architektur, viele umgesetzte gute Ideen und die Einrichtung zu hören. Die Kinder eroberten sich ihre Bereiche, ob im Haus oder im großzügigen Spielplatz im Freien. Kinderschminken, Hüpfburg und Ponyreiten boten ebenfalls Abwechslung. Zauberer Martin von Barabü begeisterte kleine und große Bewunderer.

= Feuerwehr + Pfadi bewirten

Derweil sorgte die Feuerwehr im Zelt für beste Bewirtung, bei besonders familienfreundlichen Preisen. Im Foyer boten die Pfadi Kaffee und Kuchen an. Viel zu tun hatten Architekt Clemens Huber und sein Bruder Ing. Lukas Huber als Bauleiter, um die vielen Fragen zu beantworten. Arch. Markus Schlachter vom Bauamt der Gemeinde und Gemeindesekretär Walter Wetzel unterstützen sie dabei. Natürlich standen auch die Kindergartenpädagoginnen und die Betreuerinnen der Spielgruppe gerne Rede und Antwort.

Bisher wurden in das Kinderhaus Pertinsel 4,6 Mio. Euro investiert. Weitere rund 240.000 Euro kostet die Solaranlage. Sie wird mehr Strom produzieren, als das Kinderhaus verbraucht. Vier Kindergartengruppen stehen zur Verfügung, drei sind derzeit belegt, von den beiden Spielgruppen der Kleinkindbetreuung ist derzeit eine erforderlich. Diese Reserve., so Bürgermeister Ernst Blum, ist bewusst eingeplant, weil Fußach nach wie vor wächst.

Pertinsel 2,Fußach, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußach
  • 5-Sterne-Kinderhaus für Fußach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen