AA

5.000 Personen haben bereits konkreten Impftermin vereinbart

Gesundheitslandesrätin Rüscher: Alle vorgemerkten Seniorinnen und Senioren über 80 wurden für dieses Wochenende zur Erstimpfung eingeladen.
Gesundheitslandesrätin Rüscher: Alle vorgemerkten Seniorinnen und Senioren über 80 wurden für dieses Wochenende zur Erstimpfung eingeladen. ©VOL.AT/Mayer, Sams
Für kommendes Wochenende sind all jene über 80-jährigen Vorarlberger, die sich bis zum 1. März für eine Impfung vorgemerkt haben, zur Erstimpfung eingeladen.
Bis Ende der Woche sind alle Ü80-Jährigen geimpft
LH Wallner am Dienstag bei "Vorarlberg Live"

Knapp 5.000 Personen haben bereits einen konkreten Impftermin vereinbart (Stand Mittwoch, 3. März, 15 Uhr). Aufgrund stark erhöhter Anfragen ist die Impfhotline, die unter 0800 201 361 erreichbar ist, derzeit stark ausgelastet und wurde bereits entsprechend aufgestockt.

Rund 9.000 Personen erhalten am Wochenende ihre Erstimpfung, neben über 80-Jährigen auch Personen unter 65 Jahren mit erhöhtem Risiko sowie Beschäftigte aus dem Gesundheitsbereich. Mit den Präparaten von Biontech und Pfizer, Moderna und AstraZeneca werden alle drei bis jetzt zugelassenen Impfstoffe zum Einsatz kommen, informiert die Landesrätin. Während an die über 80-Jährigen die mRNA-Vakzine von Biontech/Pfizer bzw. Moderna verimpft werden, erhalten die in Phase 1 und 2 priorisierten unter 65-Jährigen AstraZeneca.

Gefragte Impftermine

Über 7.000 Impf-Einladungen sind versendet worden. Knapp 5.000 der kontaktierten Personen haben bereits einen konkreten Impftermin vereinbart. In den ersten zwölf Stunden nach Versand der Einladungen (Montag, 1. März, 18 Uhr bis Dienstag, 2. März, 6 Uhr) hatten sich bereits 1.200 Personen für einen Impftermin angemeldet, nach 24 Stunden waren es bereits 2.500 Personen mit konkreter Terminvereinbarung.

Impfzentren sind in Dornbirn und Nenzing eingerichtet. Der Wohnort wird bei der Zuordnung größtenteils berücksichtigt. Dennoch kann es aus organisatorischen Gründen vorkommen, dass Personen in das weniger wohnortnahe Impfzentrum eingeladen werden. "Wichtiger ist aus unserer Sicht, dass wir allen über 80-Jährigen diese Woche einen Impftermin anbieten können, dafür benötigen wir beide Impfzentren", bittet der Impfkoordinator Sebastian Wöß um Verständnis. Zudem bittet das Impfteam um pünktliches Erscheinen (nicht zu früh und nicht zu spät) zum Impftermin. "Zudem ist eine gute administrative Vorbereitung mit einem vollständig ausgefüllten Aufklärungsbogen und allen weiteren Unterlagen (Ausweis, Impfpass, gebenenfalls Medikamentenliste) griffbereit, für einen reibungslosen Ablauf vor Ort unumgänglich", so der Impfkoordinator.

Impfbereite Vorarlberger können sich auch weiterhin unter www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft für eine kostenlose und freiwillige Corona-Schutzimpfung registrieren. Weitere Informationen rund um das Impfen sind unter www.1450-vorarlberg.at sowie unter www.rund-ums-impfen.at abrufbar.

>> Alle Informationen zum Coronavirus auf VOL.AT <<

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 5.000 Personen haben bereits konkreten Impftermin vereinbart
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen