Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

47 Medaillen für VALBLU-Schwimmer

Städtle-Schwimmer heimsten 47 Medaillen ein
Städtle-Schwimmer heimsten 47 Medaillen ein ©SC VALBLU Bludenz
Pfronten (dk). Bei der heurigen Auflage des Falkensteinschwimmen in Pfronten (GER) nahmen 13 Vereine mit 229 SchwimmerInnen teil.

Die 12 teilnehmenden SchwimmerInnen vom SC VALBLU Bludenz konnten dabei 47 Medaillen, 18 davon in Gold, 19 in Silber und 10 in Bronze, gewinnen.

Erfolgreichster Athlet war Maximilian Seidel. Er gewann bei jedem seiner 6 Starts eine Medaille, davon waren alle in Gold (100 m Brust, 100 m Schmetterling, 50 m Freistil, 100 m Lagen, 50 m und 100 m Freistil)

Maximilian King gewann ebenfalls 6 Medaillen, davon waren 2 Gold- (50 m Rücken und Schmetterling) und 4 Silbermedaillen (100 m Schmetterling, 50 m Freistil, 100 m Lagen und 100 m Rücken).

Je 5 Medaillen gingen auf das Konto von Paul Vonier (5,0,0), Roman Redl (1,3,1) und Felix Lerchner (0,1,4).

Mit 4 Medaillen nicht weniger efrolgreich waren Benjamin Reiner (3,1,0), Niklas Tschamon (1,2,1), Stephan Bittendorfer (0,3,1) und Matthias Reiner (0,1,3).

Für die übrigen Medaillen sorgten Chiara Burtscher mit 3 Silber- und Simon Müller ebenfalls mit einer Silbermedaille.

Julia Reiner gewann zwar keine Medaillen sie konnte aber ihre persönlichen Bestzeiten teilweise deutlich verbessern.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • 47 Medaillen für VALBLU-Schwimmer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen