AA

42-Jähriger schoss in Hohenems wohl mit Langwaffe auf Hausdach

Symbolbild
Symbolbild ©APA
Die Schussrichtung führte die Polizei zu dem Mann. Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Beamten drei Langwaffen, ein leeres Magazin sowie zwei abgeschossene Patronenhülsen.

Ein 42-Jähriger dürfte am Samstag in Hohenems zwei Schüsse auf das Dach eines Hauses abgegeben haben. Das Projektil schlug im Dach ein und beschädigte einen Dachziegel. Der Vorfall hatte sich gegen 13.30 Uhr ereignet, die Straße wurde von der Landespolizeidirektion Vorarlberg nicht mitgeteilt.

Von der Staatsanwaltschaft Feldkirch wurde unverzüglich eine Hausdurchsuchung angeordnet. Bei dieser fanden die Polizisten insgesamt zwei Langwaffen, Munition, ein leeres Magazin sowie zwei abgeschossene Patronenhülsen in der Wohnung des Mannes, teilte die Exekutive mit. Eine weitere Langwaffe wurde im Keller seines Wohnhauses gefunden.

Schussrichtung führte zu dem Mann

Aufgrund der Schussrichtung ging die Polizei davon aus, dass der Schuss aus dem Haus des 42-Jährigen kam. Der Mann weigerte sich jedoch zunächst, die Eingangstür zu öffnen, woraufhin diese von den Polizisten gewaltsam geöffnet wurde.

Ins LKH Rankweil eingeliefert

Die Waffen und die Munition wurden sichergestellt und gegen den Schützen ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde der 42-Jährige über Veranlassung des Amtsarztes in das Landeskrankenhaus Rankweil eingeliefert.

Bei den sichergestellten Schusswaffen handelt es sich um Kleinkalibergewehre, die ohne waffenrechtliche Genehmigung von Personen über 18 Jahren erworben werden dürfen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • 42-Jähriger schoss in Hohenems wohl mit Langwaffe auf Hausdach
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.