4-Millionen-Projekt: Spatenstich für "marina:B" in Lochau

So soll die "marina:B" in Lochau aussehen.
So soll die "marina:B" in Lochau aussehen. ©projektart
Lochau. Viele Jahre lag das Gelände des alten Lochauer Bahnhofs brach, doch nun kommen die Dinge in Schwung: Im November der positive Abschluss des Bauverfahrens, im Jänner wurde das heruntergekommene Bahnhofsgebäude abgerissen und am gestrigen Donnerstag fand schließlich der Spatenstich für das Projekt „marina:B“ statt.

Der speziellen Lage der Liegenschaft – wenige Meter vom Bodenseeufer und dem Lochauer Yachthafen entfernt – wurde auch bei der Spatenstich-Feier Rechnung getragen: Statt Bauhelmen und Schaufeln kamen Kapitänsmützen und Schiffsanker zum Einsatz.

Luxus-Wohnraum und gastronomische Aufwertung

Auf einer Fläche von rund 1.700 Quadratmetern soll ein Gebäude mit neun Wohnungen samt Tiefgarage entstehen. Das Projekt soll aber nicht nur besonderen Wohnraum am Bodensee mit Blick auf die Schweizer Berge schaffen, sondern auch einen gastronomischen Mehrwert für das Leiblachtal: Im Erdgeschoß ist ein Café mit Terrasse vorgesehen, das eine Aufwertung für das Freizeit- und Naherholungsgebiet am Lochauer Bodenseeufer bringen soll.

Bauaufträge an heimische Firmen

Darüber hinaus beschert die Investition von rund 4 Millionen Euro der Region einen starken wirtschaftlichen Impuls: „Alle bisher ausgeschriebenen Aufträge wurden an Vorarlberger Bauunternehmen und Handwerksbetriebe vergeben“, sagt Projektentwickler Roland Pircher, Geschäftsführer der bauart Bauträger GmbH.

Gemeinde plant neues Eingangstor für Lochau

Die Gemeinde legte bei der Entwicklung besonderen Wert auf die Aufwertung dieses Ortsteils als Eingangstor aus Deutschland. Ebenso wurde in der Planung der Lochauer Bahnhof in seiner Funktion als Drehscheibe für den öffentlichen Personennahverkehr im Leiblachtal berücksichtigt. Um die Parkflächen zu sichern, die im Bereich des Bahnhofs und für die Freizeitgestaltung am Bodensee dringend benötigt werden, hat die Gemeinde Lochau einen Teil der Fläche erworben.

Geplant ist eine Bauzeit von eineinhalb Jahren, Fertigstellung und Eröffnung sollen im Sommer 2015 sein.

Fact-Box “marina:B”

  • Projektentwicklung und Wohnungsverkauf: bauart Bauträger GmbH
  • Bauherr: projektart Errichtungsgesellschaft mbH
  • Architektur: Lang + Schwärzler Architekturbüro
  • Investitionssumme: ca. 4 Millionen Euro
  • Anzahl Stockwerke: Erdgeschoss plus fünf Obergeschosse, Tiefgarage
  • 10 Einheiten (gesamt): Raum für ein Café sowie neun Eigentumswohnungen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • 4-Millionen-Projekt: Spatenstich für "marina:B" in Lochau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen