Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

4. Emser Ultra

Am Start
Am Start ©Christian Dür / Lauftreff Hohenems
"Von Läufern für Läufer", lautet das Motto des Emser Ultras - ein Einladungslauf, organisiert von Kathrin Schichtl und Mathias Galler. Am Samstag fand bereits die 4. Austragung statt.

Viel Herzblut steckt in dieser kleinen Veranstaltung. “Die Strecke verlangt den Läufern einiges ab” grinst Mathias, “50 km mit 2000 HM müssen die Läufer bewältigen um sich das Finisher-Bier zu verdienen. Es gibt auch eine Bambini-Strecke mit 30 km und 1000 HM”. Das Wetter war optimal und es konnten neue Bestzeiten erzielt werden. Die Sieger Andreas Gehrer und Daniel Berberoglu kamen bereits nach 5:05 Std. ins Ziel gefolgt von Daniel Fritz und Alexander Scharl nach 05:22 Std.. Bei den Frauen siegte Leonie Eisebraun in 06:01 Std. gefolgt von Ildiko Wermescher und Veronika Hadas nach 06:27 Std. Auf der “Bambini-Distanz” siegten Kathrin Schichtl und Daniel Raum in 03:10 Std. Eine gelungene Veranstaltung mit lauter glücklichen, verschwitzten Gesichtern. “Ich weiß nicht, was anstrengender ist: Einen Lauf organisieren oder selber mitzurennen”, schmunzelt Kathi, die nicht nur seit Wochen diesen Lauf mit Mathias organsiert, sondern als “Belohnung” auch mitrennen durfte. “Wir danken unseren Unterstützern und Helfer! Es ist eine unglaublich schöne Bestätigung, Wiederholungstäter am Start zu sehen und Freunde zu haben, die ebenfalls mit Herzblut mithelfen und feiern!”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 4. Emser Ultra
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen