Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

4. Auszeichnung vorbildlicher Althaussanierungen

Mit dem Preis werden herausragende Sanierungsprojekte ausgezeichnet, ob denkmalgeschützt oder nicht. Im Bild: Detail des Brettauerhauses.
Mit dem Preis werden herausragende Sanierungsprojekte ausgezeichnet, ob denkmalgeschützt oder nicht. Im Bild: Detail des Brettauerhauses. ©Martin Hölblinger
Am Freitag, dem 20. Februar 2015 um 19 Uhr, verleihen Stadt Hohenems, Kulturkreis Hohenems und Bundesdenkmalamt Auszeichnungen für vorbildliche Althaussanierungen. Alle Interessierten sind bei freiem Eintritt in den Salomon-Sulzer-Saal eingeladen.

Hohenems. Die 2008 erstmals vergebene Auszeichnung erfolgt mit dem Ziel, Hohenemser Haussanierungsprojekte, die einen besonders sorgfältigen Umgang mit historischer Bausubstanz (ob denkmalgeschützt oder nicht) bewiesen, vorzustellen. Die Leistungen und die Umsicht verständiger Bauherren, guter Berater und Planer, der richtigen Handwerker und wohlwollender Finanziers sollen gewürdigt werden. Gerade auch die vieldiskutierte, letztlich 2010 erfolgte Unterschutzstellung der Marktstraße bot Anlass, anhand beispielhafter Sanierungen die große Bandbreite an Möglichkeiten aufzuzeigen und zur Nachahmung zu empfehlen.

Bisherige Auszeichnungen erhielten 2008 die Sanierungsprojekte Haus Einfirst und Kitzingerhaus und 2009 das Brettauerhaus; 2013 wurden das Ensemble Kaiserin-Elisabeth-Krankenhaus, der Löwen und das Geschäftshaus Weirather ausgewählt. Für 2015 hat die Jury, bestehend aus DI Markus Heinzle (Stadt Hohenems), Mag. Georg Mack (Bundesdenkmalamt) und DI Beate Nadler-Kopf (Kulturkreis) zwei Sanierungsprojekte bestimmt: Im Rahmen der Veranstaltung werden die Häuser bekanntgegeben und mit ihrer (Sanierungs-)Geschichte vorgestellt sowie zur Anbringung vorgesehene Messingtafeln übergeben.

Traditionell zeichnet die tonart Musikschule für die Mitgestaltung des Abends verantwortlich: Die beiden jungen Talente und „Prima la Musica“-Teilnehmer Paul Amann und Matthias Schallert werden den Abend auf der Konzertgitarre begleiten. Im Anschluss an die Veranstaltung werden die Besucher/innen zum Gespräch und Getränk ins Saalfoyer eingeladen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 4. Auszeichnung vorbildlicher Althaussanierungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen