AA

37 Mio. Euro an Mafiageld in Österreich sichergestellt

Die österreichischen Behörden haben 37,7 Millionen Euro an Mafiageldern sichergestellt.

Das Geld war auf Konten sowie in Privatstiftungen, einer Firma und in Wertpapieren geparkt, teilte das Bundeskriminalamt mit. Die Beschuldigten gehören demnach einem bekannten italienischen Mafiaclan an, der in Süditalien unter anderem im illegalen Glücksspiel mitmischt.”Die illegal erwirtschafteten Gelder wurden über ein weltweites Netz verschleiert und gewaschen”, berichtete BK-Sprecher Vincenz Kriegs-Au. In Österreich sollte das Mafiageld über ein Netzwerk von Firmen und Stiftungen zum Ankauf von Immobilien verwendet werden.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • 37 Mio. Euro an Mafiageld in Österreich sichergestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen