AA

3,7 Millionen Euro für Elementarpädagogik

Im Vordergrund stehe das Anliegen, die Kompetenzen und Talente unserer Kinder frühzeitig zu fördern und damit Bildungschancen nachhaltig zu erhöhen.
Im Vordergrund stehe das Anliegen, die Kompetenzen und Talente unserer Kinder frühzeitig zu fördern und damit Bildungschancen nachhaltig zu erhöhen. ©APA, VOL.AT/Rauch, VLK
Landesregierung sichert weiteren Infrastrukturprojekten im elementarpädagogischen Bereich mehr als 3,7 Millionen Euro zu.

Von Land und Gemeinden wird weiter kräftig investiert, um den Vorarlberger Familien ein verlässliches und qualitativ hochwertiges Kinderbetreuungs- und Kindergartenangebot zur Verfügung zu stellen. Es gehe darum, unsere Familien zu entlasten und allen Kindern bestmögliche Startbedingungen zu eröffnen, bekräftigen Landeshauptmann Markus Wallner und Bildungsreferentin Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink. Von Landesseite sind jetzt erneut mehr als 3,7 Millionen Euro für insgesamt fünf weitere Infrastrukturprojekte im elementarpädagogischen Bereich zugesichert worden, geben Wallner und Schöbi-Fink bekannt.

Wenn es darum geht, Vorarlberger Familien ein in Qualität und Quantität attraktives Kindergarten- und Kinderbetreuungsangebot bereitzustellen, ziehen Land und Gemeinden wie in vielen anderen Bereichen partnerschaftlich an einem Strang. "Wir verfolgen eine moderne Familienpolitik, in der Familie und Berufsleben gut miteinander vereinbar sind", betont Landeshauptmann Wallner. Mit den jüngsten Beschlüssen werden Projekte in Altach, Bregenz, Rankweil, Lochau und Dornbirn unterstützt.

Im Vordergrund stehe das Anliegen, die Kompetenzen und Talente unserer Kinder frühzeitig zu fördern und damit Bildungschancen nachhaltig zu erhöhen, erläutert Landesstatthalterin Schöbi-Fink: "Neben qualifizierten und motivierten Pädagoginnen und Pädagogen tragen auch Ausstattung sowie räumliche Gestaltung und Infrastruktur wesentlich zum Bildungserfolg bei". Der Grundstein für einen positiven Bildungsweg werde sehr frühzeitig gelegt, so Schöbi-Fink: "Daher ist es entscheidend, schon dem Anfang allerhöchste Priorität einzuräumen".

Fünf weitere Bauprojekte

Ein neues Kinderhaus entsteht derzeit im Kreuzfeld in der Gemeinde Altach. Für das Projekt wurde von der Landesregierung eine Unterstützung in Höhe von mehr als 3,15 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Errichtet wird ein zweigeschossiges Gebäude mit Tiefgarage. Künftig sollen am Standort vier Kinderbetreuungsgruppen und zusätzlich zur bestehenden eine weitere Kindergartengruppe eine neue Heimat finden.

In Bregenz Rieden wird der bestehende Kindergarten im Zuge des Umbaus der ehemaligen Volksschule baulich erweitert. Die modernisierte Infrastruktur bietet künftig vier Kindergartengruppen Platz. Zudem wird im Außenbereich eine große Spielfläche inklusive Lagermöglichkeiten für Spielgeräte errichtet. Die finanzielle Hilfestellung des Landes beläuft sich auf rund 360.000 Euro.

Weitere Vorhaben wurden bzw. werden in Rankweil (Kindergarten Merowinger), Lochau (KinderHaus Dorf) und Dornbirn (Kindergarten Forach) realisiert.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 3,7 Millionen Euro für Elementarpädagogik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen