AA

360-InhaberInnen sind gefragt

Symbolfoto
Symbolfoto ©Ludwig Berchtold
Dornbirn/Vorarlberg. Auf www.360card.at und auf www.winterbergbahnen.at können junge WintersportlerInnen noch bis zum 15. Februar ihre Meinung zu Vorarlbergs Schigebieten sagen. Parallel dazu sind derzeit Jugendliche in den Vorarlberger Schigebieten unterwegs, um Gleichaltrige nach ihrem Urteil zu befragen.

Unter allen TeilnehmerInnen der Umfrage werden 10 Tagesskipässe von den Winterbergbahnen verlost. Ziel ist es, die Anforderungen der Vorarlberger Jugend an die Schigebiete sowie Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Die Studie wird von der 360, der Vorarlberger Jugendkarte, im Auftrag der Vorarlberger Winterbergbahnen durchgeführt.

Jugendliche waren von Anfang an in das Projekt eingebunden. In einem zweistündigen Workshop befassten sich Mädchen und Burschen im Alter von 14 bis 18 Jahren mit der Frage, was ein jugendfreundliches Schigebiet auszeichnet. Als wichtige Kriterien für ein jugendfreundliches Schigebiet kristallisierten sich die An- und Abreisemöglichkeiten sowie der Service und die Freundlichkeit des Personals heraus. Außerdem beurteilen die Jugendlichen ein Schigebiet danach, welche Zusatzangebote, wie zum Beispiel Funparks, Tiefschneepisten oder Wintersportgeräte-Verleih, es in einem Schigebiet gibt. Gewünscht werden unter anderem auch Sitzecken entlang der Pisten, Apres Ski speziell für Jugendliche, Reparaturecken, Telefoniermöglichkeiten, Nachtrodeln und Open Airs. Anhand der im Workshop erarbeiteten Kriterien wurde im Anschluss der Fragebogen erstellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • 360-InhaberInnen sind gefragt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen