Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

35 Jahre Weltladen und ein fairer, klimafreundlicher Kaffee

Weltladen Team mit Walter Gohm, Ilse Mock und Norman Buschauer
Weltladen Team mit Walter Gohm, Ilse Mock und Norman Buschauer ©Henning Heilmann
Weltladen Frastanz feierte Jubiläum mit Kaffeepremiere im Haus der Begegnung
35 Jahre Weltladen Frastanz

FRASTANZ 1984 wurde der Weltladen Frastanz ins Leben gerufen, der sich längst zu einem beliebten Treffpunkt in der Marktgemeinde entwickelt hat. Noch näher ins Zentrum gerückt ist der Weltladen nach dem Umzug in den neuen Saminapark.

Der Jubiläumstag begann mit einer feierlichen Messfeier mit Norman Buschauer. „Fair gehandelte Produkte, fair gehandelte Geschenkartikel und das Weltladen Frühstück als lebendiger Treffpunkt machen den Weltladen zu einer bedeutenden Nahversorgungseinrichtung in Frastanz“, erklärte Bürgermeister Walter Gohm.

Im Ehrenamt engagiert

„16 Frauen und Männer leisten zusammen in einem Jahr 1600 ehrenamtliche Arbeitsstunden im Weltladen“, beschrieb Norbert Hauser das starke Engagement. Ein spezielles Dankeschön ging an Rainer Hartmann und Markus Prünster für die Bereitstellung der neuen einladenden Räumlichkeiten im modernen Saminapark. 

Zwei Bäume als Dank

Als Dank für die jahrelange gute Zusammenarbeit wurden der Marktgemeinde Frastanz zwei Jungbäume, je eine Winterlinde und eine Lärche, übergeben. Bürgermeister Gohm bedankte sich für das Geschenk und für das besondere ehrenamtliche Engagement aller Weltladen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Fair & klimafreundlich

Ein Buffet mit selbstgemachten Kuchenspezialitäten und Kaffee lud zum Verweilen ein. Norbert Hauser stellte die neue Kaffeesorte „Coffee for future“ vor, die sowohl fair gehandelt (mehr als doppelter Weltmarktpreis) als auch klimafreundlich ist und somit den dringenden Klimaschutz und gerechten Welthandel miteinander verbindet. Der Segelkaffee wird sogar mit der Kraft des Windes über den Atlantik transportiert.

Am Jubiläumsprogramm des Weltladens nahmen auch Vizebürgermeisterin Ilse Mock sowie Altbürgermeister Eugen Gabriel mit Gattin Hilde teil. HE 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • 35 Jahre Weltladen und ein fairer, klimafreundlicher Kaffee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen