AA

32.130 Stunden im Dienste der Mitmenschen

Mehrere Mitglieder wurden für ihren langjährigen Einsatz für die Feuerwehr geehrt.
Mehrere Mitglieder wurden für ihren langjährigen Einsatz für die Feuerwehr geehrt. ©FF Lustenau
Die Freiwillige Feuerwehr Lustenau lud zur 134. Jahreshauptversammlung.
JHV FF Lustenau 2017

Lustenau. Seit bald 135 Jahren bekämpft die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau erfolgreich Brände und sorgt für die Sicherheit der Bewohner der Marktgemeinde. Am 11. März 2017 konnte Kommandant Dietmar Hollenstein im Rahmen der 134. Jahreshauptversammlung einen umfangreichen Jahresbericht vorstellen.

Ereignisreiches Jahr

Im Jahr 2016 waren es 132 Einsätze die ein Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr erforderten. Die Hilfeleistungen gliederten sich in 51 Brandeinsätze und 81 technische Einsätze. Zu den bedeutendsten Ereignissen gehörte der Hochwassereinsatz am 17. Juni 2016. Nachdem der Rhein in den frühen Morgenstunden in das Rheinvorland übergetreten war, wurden in Lustenau die Einsatzkräfte alarmiert. Neun Dammbeobachtungs-Teams der Lustenauer Feuerwehr kontrollierten über neun Stunden den gesamten Damm im Lustenauer Gemeindegebiet. In der gemeinsamen Einsatzleitung der Einsatzorganisationen und der Rheinbauleitung wurden die Meldungen aller örtlichen und überörtlich im Einsatz stehenden Teams zusammengefasst und je nach Priorität Experten an die verschiedenen Einsatzstellen beordert. Die höchste Abflussmenge betrug in den Morgenstunden ungefähr 2400 m³/s.

Langjährige Florianijünger

Ein erfreulicher Punkt der Jahreshauptversammlung ist alljährlich die Ehrung verdienter langjähriger Mitglieder. Folgende Kameraden wurden heuer für ihre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr geehrt: Andreas Buschta bekam die Feuerwehrmedaille des Landes Vorarlberg in Bronze für 25-jährige Mitgliedschaft, Gebhard Hämmerle, Heinz Hämmerle, Werner Hollenstein und Erich König wurden mit der Feuerwehrmedaille des Landes Vorarlberg in Silber für 40-jährige Mitgliedschaft zur Wehr geehrt. Dem langjährigen Mitglied Walter Hämmerle konnte die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden. Fünf neue Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung angelobt, davon wurden vier Mitglieder aus der Feuerwehrjugend übernommen.

Neue Löschmeister

Sandra Mätzer wurde nach sechsjähriger Dienstzeit als Aktivmitglied der Wehr zur Oberfeuerwehrfrau, Ralf Stoll und Patrick Strolz nach zwölfjähriger Dienstzeit zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. OLM Martin Hofer und OFM Andreas Hämmerle, zwei langjährige Dienstgrade legten ihr Amt in jüngere Hände. „Wir danken ihnen für die jahrelange verantwortungsvolle Ausübung ihrer Tätigkeit! Dies erforderte einige Änderungen in der Wehr, da diese Positionen nachbesetzt werden mussten. Mit Stefan Knoll und Philipp Mathis konnten zwei engagierte Mitglieder gefunden werden, die zu Löschmeister bestellt wurden“, berichtet Dietmar Hollenstein.

 

Daten und Fakten

Freiwillige Feuerwehr Lustenau

 

115 aktive Wehrmitglieder, ein passives Mitglied, 21 Ehrenmitglieder, 24 Mitglieder Feuerwehrjugend

 

Leistungen der Feuerwehr im Jahr 2016:

132 Einsätze 3.625 Stunden

68 Schulung / Übung 5.270 Stunden

63 Lehrgänge 1.315 Stunden

78 Übungen und Bewerbe 4.259 Stunden

31 Kameradschaftl. Veranstaltungen 4.744 Stunden

543 Sitzungen und Werkstätte 7.098 Stunden

51 Sitzungen Neubau Gerätehaus 952 Stunden

3 Brandsicherheitstermine 95 Stunden 

 86 Anlässe d. FW-Jugend 4.741 Stunden

3 vorb.Brandschutz 41 Stunden

 

Insgesamt 32.130 Stunden wurden im Jahr 2016 für Einsätze, Ausbildung, Sitzungen, organisatorische Tätigkeiten, die Vorbereitung auf Leistungsbewerbe und kameradschaftliche Veranstaltungen aufgewendet.

 

Der vollständige Jahresbericht 2016 steht auf der Website unter www.feuerwehr.lustenau.at zum Download bereit.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • 32.130 Stunden im Dienste der Mitmenschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen