Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

277 Events und 100.000 Besucher im Montforthaus

Im Veranstaltungsjahr 2018 konnte das Montforthaus sein Geschäftsfeld ausbauen.
Im Veranstaltungsjahr 2018 konnte das Montforthaus sein Geschäftsfeld ausbauen. ©VN/Stiplovsek
Veranstaltungsbilanz 2018 zeigt Zuwachs bei Tagungen und Kongressen.


Feldkirch. Das Montforthaus Feldkirch baut sein Geschäftsfeld aus: Im vergangenen Veranstaltungsjahr konnte ein Zuwachs bei Tagungen und Kongressen verzeichnet werden. Insgesamt wurden 277 Events mit rund 100.000 Besuchern im Montforthaus und im Alten Hallenbad veranstaltet.

Einer der Höhepunkte im Veranstaltungsjahr 2018 war die Austragung des Österreichischen Städtetags im Montforthaus im Juni. Ganze zwei Jahre nahm die Vorbereitung, in der das Montforthaus-Team auch die Zusammenarbeit mit zahlreichen externen Partnern koordinierte, in Anspruch. Die Montforthaus- Gastronomie machte die Generalversammlung des Österreichischen Städtebundes für die rund 1000 Gäste zu einem kulinarischen Erlebnis.

Weitere Konferenz- und Tagungshöhepunkte waren die Raumbild-Konferenz des Landes Vorarlberg, das internationale Symposium „natur vielfalt bauen“ sowie das AMA-Forum und die 1. Feldkircher Onkologietage.

Erfreut über die positive Entwicklung im MICE-Sektor zeigt sich Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Matt. „Dass sich das Montforthaus in der Kongress- und Tagungswirtschaft etablieren konnte, liegt nicht allein an der beeindruckenden Architektur und an der modernen Infrastruktur“, ist Matt überzeugt. „Es liegt auch und vor allem an der Haltung dieses Hauses und der gelebten Dienstleistung. Zum Beispiel dem Bekenntnis zu umfassender Nachhaltigkeit.“

Innovative Formate

Von gelebten Werten und gezeigter Haltung profitieren auch die anderen Bereiche. 18 Prozent der Veranstaltungen im Montforthaus waren 2018 der Kultur zuzuordnen. Mit den drei Ausgaben der „Montforter Zwischentöne“ hat das Montforthaus seinen Anspruch, ein Ermöglicher für die Entwicklung innovativer Formate zu sein, erneut unterstrichen.

Dass man sich als offenes Haus versteht, das Kulturinteressierte auch zum freien Kommen und Gehen einlädt, zeigt die Reihe „Konzert am Mittag“, die nach der Premiere 2017 auch 2018 weitergeführt wurde. Einmal im Monat serviert das Montforthaus in Kooperation mit dem Landeskonservatorium Kulturgenuss im Atrium.

Altes Hallenbad für Kulturszene

Das Alte Hallenbad, lange Zeit vor allem mit dem poolbar-Festival in Verbindung gebracht, hat sich zu einer zentralen Adresse für die Vorarlberger Kulturszene entwickelt. Von Vorträgen über Theaterproduktionen bis zum Poetry-Slam finden mittlerweile an mehr als 130 Tagen im Jahr Veranstaltungen und Probearbeiten statt, die von rund 40.000 Interessierten besucht werden. Um der gestiegenen Nutzung gerecht zu werden, wurde 2018 ein Lasten- und Personenaufzug sowie ein Keller mit Staufläche gebaut.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • 277 Events und 100.000 Besucher im Montforthaus
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen