AA

27 Mio. Euro Bußgeld gegen Microsoft

Der amerikanische Softwarekonzern Microsoft muss in Südkorea wegen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung eine Geldstrafe von 27,92 Milliarden Won (27 Millionen Euro) zahlen.

Das südkoreanische Kartellamt erklärte am Mittwoch, Microsoft müsse einige Programme von seinem Betriebssystem Windows abtrennen. Betroffen sind der Instant Messenger und der Media Player. Microsoft hat nun 180 Tage Zeit, in Südkorea neue Versionen von Windows anzubieten. Die EU hatte im März 2004 wegen ähnlicher Vorwürfe ein Rekordbußgeld von 497 Millionen Euro gegen Microsoft verhängt. Der Konzern legte Berufung ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • 27 Mio. Euro Bußgeld gegen Microsoft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen