AA

26. Philosophicum Lech: Alles wird gut

Alle Videos
Das diesjährige Philosophicum Lech beschäftigt sich bis Sonntag mit dem Prinzip Hoffnung. Aber: Können wir überhaupt noch hoffen?

Angesichts einer krisengeschüttelten Welt, in der sich die Nachrichten über Klimakatastrophen, Kriege, zusammenbrechende Versorgungssysteme und Pandemien überschlagen? Konrad Paul Liessmann sagt: Ja, wir dürfen hoffen. Es wird vielleicht nicht alles gut, aber wir versuchen, durch unser Handeln alles, das eine oder andere zum Besseren zu wenden. Moderne Gesellschaften gehen davon aus, dass wir etwas bewirken können, dass wir eine Welt schaffen können, die unseren Vorstellungen entspricht. Die Dinge zu verbessern, in die wir hineingeboren wurden, nennen wir Hoffnung, so der wissenschaftliche Leiter des Philosophicums Lech. Die gegenwärtige Polykrise werde das Konzept der Hoffnung stärken, denn je ungewisser die Zukunft erscheint, desto größer werde das Bedürfnis zu hoffen.

Die Sendung "Vorarlberg LIVE" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

(VOL.AT/VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 26. Philosophicum Lech: Alles wird gut