AA

24 Monate Haft für Bregenzer Räuber

Nach Überfall auf einen Spar-Markt in Bregenz-Vorkloster
Nach Überfall auf einen Spar-Markt in Bregenz-Vorkloster ©VOL.AT/Rauch
Feldkirch/Bregenz - 24-jähriger Mann muss nach seltsamem 400-Euro-Raub hinter Gitter.
400-Euro-Räuber gefasst
Überfall auf Spar in Bregenz

Es war ein kurioser Raub. Ende Februar taucht ein vermummter Mann in einem Sparmarkt im Vorkloster auf und fordert exakt 400 Euro. Dazu beteuert er, dass er den Betrag Ende Monat zurück bringen werde. Die Kassiererin bedroht er mit einer vermeintlichen Langwaffe, die sich allerdings als Spielzeug, nämlich als Paintball-Markiergerät herausstellt. Die Angestellte gibt dem Mann das Geld, im März wird der Täter ausgeforscht und in die Justizanstalt gebracht.

Drogenprobleme

Der Mann ist gelernter Installateur und hatte einen Job. Weil er angeblich eine Drogentherapie machen wollte, kündigte er den Job bei einer renommierten Vorarlberger Firma. Er bekam bereits soziale Unterstützung, dennoch brauchte der Heroinabhängige offenbar Geld. Er sei durch die Drogen benebelt gewesen, sagt der junge Mann vor Gericht. Das Gericht schließt allerdings aus seiner zielgerichteten Vorgangsweise, dass der Räuber sehr wohl wusste, was er tat. Als Strafe werden zwei Jahre unbedingte Haft festgelegt. Dem Opfer muss der Bursch 1.000 Euro Teilschmerzengeld bezahlen. Eventuell kann der Mann statt der Haft eine Therapie absolvieren, um von den Drogen wegzukommen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • 24 Monate Haft für Bregenzer Räuber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen