AA

22 Hundertstel fehlten Antonia Walch zum Double

©Luggi Knobel
Lech. Nach ihrem Sieg im Riesentorlauf in Sölden wurde Antonia Rosa Walch im zweiten Rennen auf der gleichen Strecke ausgezeichnete Dritte.

Nur 22 Hundertstelsekunden lag Antonia Rosa Walch im zweiten Riesentorlauf in Sölden hinter der Siegerin Marie Therese Sporer (AUT). Trotzdem stand die 20-jährige aus Lech als Dritte erneut auf dem Podest. Sie sammelte wichtige FIS-Punkte.

ZUR PERSON
Antonia-Rosa Walch
Die 20-jährige Wintersportlerin aus Lech ist Kaderläuferin in der Sparte Ski Alpin vom Vorarlberger Skiverband
Geboren: 17. September 1996; Beruf: Schülerin und besucht das Abendgymnasium Innsbruck; Größten Erfolge: 2. Platz Schulweltmeisterschaft in der Sierra Nevada, Siege im FIS Riesentorlauf in Brand und Pfelders, 3. Rang FIS Riesentorlauf in Brand; Lebensmotto: Wer nicht kämpft hat schon verloren; Hobbies: Golf, Tennis, Fußball, Klavier spielen, mit Freunden treffen;

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lech
  • 22 Hundertstel fehlten Antonia Walch zum Double
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen