21 Nationalitäten bei 1. Int. Werdenberg „Walking Rally"

Claudia Doron (2. v. l.) mit ihrem Organisationsteam beim Start bei der int. School Rheintal in Buchs
Claudia Doron (2. v. l.) mit ihrem Organisationsteam beim Start bei der int. School Rheintal in Buchs ©Bandi Koeck
Buchs-Werdenberg. (BK) Zum ersten Mal fand in Buchs die Int. Werdenberg Walking Rally statt, welche von Claudia Doron von Censea Relocation organisiert wurde.
Impressionen von der 1. Werdenberg Walking Rally

An einer über 5 km langen Entdeckungstour um Buchs und Werdenberg beteiligten sich 27 Teams, die aus 112 Teilnehmern bestanden, welche aus 21 verschiedenen Nationalitäten stammten. Claudia Doron von Censeo Relocation organisierte diesen kulturellen Orientierungslauf, der den Beteiligten die Region von einer ganz neuen Seite zeigte. Von der International School Rheintal ging es Richtung Städtli Werdenberg zum Schlangenhaus und von dort rund um den See zum Minigolf- und Campingplatz weiter zur Alten Hammerschmiede, über die Musikschule zum Rathaus und an viele weitere interessante Stationen.

An jeder Station gab es Dinge zu entdecken oder Köstlichkeiten zu probieren. Ein Teil des Buchser Kulturwegs wurde eigens dafür auf Englisch übersetzt und integriert. „Die Teilnehmer sollen dadurch die Region nicht nur kulturell entdecken, sondern auch lokales degustieren (Äpfel, Riebel, Chörbliwasser) und die Umgebung neu wahrnehmen sowie interessante Informationen bekommen” sagt Claudia Doron, welche den gesamten Erlös von 1.305 Schweizer Franken für die Straßenkinder der Schule „Tala Mosika” im Kongo spendet. Ihr Projekt „River of Hope” unterstützt seit 2010 diese Schule.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • 21 Nationalitäten bei 1. Int. Werdenberg „Walking Rally"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen