AA

21. Generalversammlung des Kranken- und Altenpflegevereins

Die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden sprachen Erhard Milz ebenfalls ihren Dank aus
Die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden sprachen Erhard Milz ebenfalls ihren Dank aus ©Verein

Beitrag von Martina Bechter.

Bei der Generalversammlung am 11. März 2011 im Gasthaus Krone in Eichenberg konnte Obmann Franz-Josef Muxel ca. 35 Mitglieder sowie Ing. Franz Fischer, Obmann der Hauskrankenpflege Vorarlberg begrüßen.

Der Rechnungsabschluss 2010 weist trotz der stundenmäßigen Zunahme an Pflege einen positiven Abschluss auf. Die Wertschätzung der Pflege durch die Schwestern zeigt sich im sehr guten Spendenaufkommen. Mit € 15,63 Eigenleistung (Spenden und Aktivitäten) pro Einwohner wird der Landesdurchschnitt von € 11,44 um einiges übertroffen.

Die Neuwahl der Vorstandsmitglieder und Beiräte für die nächsten 3 Jahre erbrachte eine geringfügige Änderung. Altbürgermeister Hermann Gmeiner übernahm die Funktion als Obmann-Stellvertreter von Erhard Milz.

Erhard Milz war Gründungsobmann und hat 18 Jahre die Verantwortung für den Verein getragen. Nach drei Jahren als Obmann-Stellvertreter legte er sein Amt nieder. Der Krankenpflegeverein würdigte seine Leistungen mit der Ernennung zum Ehrenmitlgied.
Anerkennender Dank wurde auch Rudi Hehle ausgesprochen, der 21 Jahre für die Rechnungsprüfung verantwortlich war.

Mit dem Impulsreferat “Gut betreut alt werden im Leiblachtal” konnte Geschäftsführer Mag. Thomas Winzek Einblick in die Arbeit des Sozialsprengels Leiblachtal geben.

Kranken- und Altenpflegeverein
Der Gemeinden Hohenweiler, Möggers und Eichenberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenweiler
  • 21. Generalversammlung des Kranken- und Altenpflegevereins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen