Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

21. Neujahrsempfang: Eindrucksvolles Referat zum Thema Europa

Eindrucksvolles Referat zum Thema Europa
Eindrucksvolles Referat zum Thema Europa ©tm-Hechenberger
„Europa in Zeiten radikaler Umbrüche“ war das Thema des 21. Blumenegger Neujahrsempfanges, zu dem am vergangenen Freitag rund 350 Besucher in die Turnhalle der Mittelschule Thüringen gekommen waren.
21. Blumenegger Neujehrsempfang

Der Musikverein Thüringen unter Alfons Wurmitzer sorgte dabei für die musikalische Untermalung, Christian Willi vom Restaurant Bluthu und die Feuerwehr Thüringen hatten für Speisen und kühle Getränke gesorgt.

Als Referent konnte Alt-Landeshauptmann Dr. Martin Purtscher mit viel Wissen und Informationen überzeugen. Trotz aller aktuellen Probleme und Schwierigkeiten zeigte sich Purtscher optimistisch: Die Europäische Union habe Friede, Freiheit und Wohlstand gebracht. Die Institutionen der EU und ihre Mitgliedsländer werden nach seiner Überzeugung alles notwendige unternehmen, um dies – im höchsten Interesse aller 500 Millionen Menschen in den 28 Mitgliedsländern – auch in Zukunft zu garantieren.

Gefährdet sieht er die EU durch links- und rechtspopulistische Parteien wie die AfD in Deutschland, Geert Wilders in Holland, Marie Le Pen in Frankreich oder die Lega Nord und die Grillo Partei in Italien, welche den Austritt aus der EU als Heilmittel predigen. Die Bürger aber, so ist Purtscher sicher, werden diesen Populisten keine Mehrheit verschaffen. Glücklicherweise, wie Purtscher betonte – denn ein Austritt aus der EU wäre für Österreich „wirtschaftlicher Selbstmord“.

Gastgeber-Bürgermeister Harald Witwer bedankte sich im Namen seiner Blumenegger Kollegen Dieter Lauermann (Ludesch), Michael Tinkhauser (Bludesch) und Willi Müller (Thüringerberg) beim Referenten für dieses aufmunternde Referat zum Jahresbeginn.

Mit seiner grundsätzlich optimistischen Haltung überzeugte Purtscher die große Gästeschar, die aber auch von der Art des Vortrages begeistert war: Der mittlerweile 88jährige Doyen der heimischen Spitzenpolitik hielt sein Referat ohne „Spickzettel“ in freier Rede und brillierte dabei mit unzähligen Fakten und Insiderwissen. Anerkennung gab es dafür unter anderem vom amtierenden Landeshauptmann Markus Wallner, Nationalratspräsident Karlheinz Kopf, Bundesrat Edgar Mayer, Landtagspräsident Harald Sonderegger, Alt-Landtagsvize Günter Lampert, Bezirkshauptmann Johannes Nöbl und von vielen Bürgermeistern und Altbürgermeistern aus dem ganzen Land.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • 21. Neujahrsempfang: Eindrucksvolles Referat zum Thema Europa
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen