Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria Lustenau schafft die große Sensation und steht im Halbfinale

Thomas Mayer verwertete den entscheidenden Elfer im VIertelfinale gegen WSG Tirol
Thomas Mayer verwertete den entscheidenden Elfer im VIertelfinale gegen WSG Tirol ©Gepa/Oliver Lerch
Austria Lustenau gewinnt gegen WSG Tirol mit 5:4 im Elferschießen und steht unter den besten vier Teams im ÖFB Cup. VOL.AT berichtete in Wort, Interviews und Bild live aus dem Planet Pure Stadion.
Jubelbilder Austria Lustenau vs Tirol
NEU

Der Liveticker mit Videos, Fotos, Text zum Spiel Austria Lustenau vs WSG Tirol

Das Schlussresümee zum Spiel Austria Lustenau vs WSG Tirol

Erste Interviews vor dem Spiel Austria Lustenau vs WSG Tirol

Das Resümee zur Halbzeit vom Spiel Austria Lustenau vs WSG Tirol

Der SC Austria Lustenau zwingt Bundesligist WSG Swarovski Tirol ins Elfmeterschießen und geht als Sieger hervor. Erst der zehnte Strafstoß brachte die Entscheidung zugunsten der Lustenauer.  
 
Die erste Halbzeit zwischen dem SC Austria Lustenau und der WSG Swarovski Tirol geht torlos über die Bühne. Dominante Tiroler werden von defensiv kompakt stehenden Lustenauern neutralisiert. Nach der Pause gelingt der WSG ein Blitzstart. In der Anfangsminute trifft Zlatko Dedic nach Zuspiel von Thanos Petsos zur Führung für die Gäste.

Doch Lustenau behält die Nerven. Sebastian Feyrer verwertet eine Flanke von Daniel Tiefenbach per Kopf zum 1:1-Ausgleich (63.). Danach geht es mit Chancen auf beiden Seiten weiter. Lustenaus Lageder bringt den Ball in den Strafraum, doch Mayer verfehlt knapp. Auf der anderen Seite kann Lukas Grgic den Ball nicht im Tor unterbringen. Ein 1:1 nach 90 Minuten bedeutet wie schon am Freitag Verlängerung.

Der Zweitligist aus Vorarlberg kämpft weiter beherzt um die Überraschung. Thomas Mayer überhebt den Tiroler Schlussmann sehenswert zur Führung.

In der 105. Minute entscheidet Schiedsrichter Gishamer auf Handspiel im Lustenauer Strafraum, Benjamin Pranter verwertet den fälligen Hands-Elfmeter zum 2:2-Ausgleich. Die Verlängerung bringt erneut keinen Sieger hervor. Im Elfmeterschießen verwerten die Lustenauer alle Versuche, auf Seiten der WSG scheitert ausgerechnet Neuzugang Stefan Maierhofer am Lattenkreuz. Damit stehen mit dem FC Wacker Innsbruck und dem SC Austria Lustenau zwei Vertreter der 2. Liga in der Runde der letzten Vier.

SC Austria Lustenau - WSG Swarovski Tirol 5:4 i.E. 2:2 n.V. (1:1, 0:0)
Planet Pure Stadion Lustenau, 1800 Zuschauer
SR Gishamer

Tore: Feyrer (63.), Mayer (98.); Dedic (46.), Pranter (105./HE)

Das Semifinale im Blick

Die Auslosung des UNIQA ÖFB Cup Semifinales findet am Sonntag, 9. Februar in der Halbzeitpause des Spiels SKU Ertl Glas Amstetten gegen FC Red Bull Salzburg live in ORF 1 statt. Gespielt wird die Runde der besten Vier am 3./4. März 2020. Das Finale steigt am 1. Mai 2020 im Wörthersee Stadion in Klagenfurt.




home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Lustenau
  • Austria Lustenau schafft die große Sensation und steht im Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen