AA

200.000 mussten aus den Häusern

Wegen der seit Tagen andauernden Überschwemmungen haben in Tschechien bereits rund 200.000 Menschen ihre Häuser verlassen und sich vor den Wassermassen in Sicherheit gebracht.

Das teilte am Dienstag Innenminister Stanislav Gross mit. Rund 15.000 Feuerwehrleute, Polizisten und Soldaten seien zur Rettung der Menschen und im Kampf gegen die Fluten im Einsatz. Neun Menschen kamen bisher ums Leben.

Am Dienstagabend wurden weitere Teile Mittel- und Nordböhmens sowie nördliche Stadtgebiete der Hauptstadt Prag evakuiert. Für Prag und vier Regionen im Süden und Westen Böhmens war zuvor Katastrophenalarm ausgelöst worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • 200.000 mussten aus den Häusern
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.