AA

Hobby-Kegel-Turnier in Koblach

Die Dornbirner Senioren sind bereit
Die Dornbirner Senioren sind bereit ©Birgit Loacker
36 Mannschaften - 144 SpielerInnen kämpfen um den Wanderpokal.
Hobby-Turnier

Koblach Großer Andrang beim Hobbyturnier in Koblach. Zwei Tage lang messen sich die HobbyspielerInnen aus dem ganzen Ländle. „Dies ist nicht nur das zwanzigste Vereinsturnier, unser Kegelverein startet mit der Herbstsaison in sein 60jähriges Vereins Jubiläum“, so Gruppenleiter der Pensionisten Hans Gächter.

Koblach besitzt auch heute noch eine der modernsten Kegelanlagen in Europa. Alles vollautomatisch, nur die Kegel muss der Spieler noch selber treffen. Europameisterschaften, Champions League und viele andere Turniere wurden in den letzten Jahren in Koblach ausgetragen. „Bei uns kann jeder mitkegeln. Wir sind derzeit 66 aktive Mitglieder zwischen zehn und 81 Jahren. Ein Sport, den die ganze Familie gemeinsam ausüben kann“, bestätigt Vize Obmann Mario Bolter. Beim Hobbyturnier an diesem Wochenende versuchte die „Gruppe Liebherr“ zum dritten Mal den Wanderpokal mit nach Hause zu nehmen.

Der KC Faschina mit Peter Domig, Rainer Stark, Fredi Schäfer und Martin Scherrer machten der Gruppe aber einen Strich durch die Rechnung und konnten den Pokal am Sonntag Abend mit nach Hause nehmen. Beste Damenmannschaft wurde die Sparkasse Zischle 1 mit Hildegard Müller, Betty Wirtensohn, Luise Scherrer und Erika Gobbi . Den Einzelwettbewerb konnten Sonja Allgäuer (KT-Stadt Feldkirch) und Peter Domig  (KC Faschina) für sich entscheiden. Bei den Senioren gingen die ersten Plätze an Winfried Pürstl (PV Götzis) und Monika Metzler (Senioren Dornbirn). LOA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Hobby-Kegel-Turnier in Koblach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen