Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

20. Feuerwehrgeschicklichkeitsfahren in Altach mit Wetterglück

20. Feuerwehrgeschicklichkeitsfahren in Altach
20. Feuerwehrgeschicklichkeitsfahren in Altach ©Birgit Loacker
Die Ortsfeuerwehr Altach organisiert mit dem Geschicklichkeitsfahren jährlich einen Event für Blaulichtorganisationen. 
20. Feuerwehrgeschicklichkeitsfahren in Altach

Altach.(loa) Vergangenen Samstag war es wieder soweit. 200 EinsatzfahrerInnen trafen sich bereits zum 20. Mal zum Geschicklichkeitsfahren der Ortsfeuerwehr Altach.

An 12 Stationen konnten die FahrerInnen ihr Können unter Beweis stellen, dabei war auch der Spaß an der Sache ein wichtiger Bestandteil. Der anspruchsvolle Parcours auf dem Gelände des Einsatzzentrums musste von allen FahrerInnen möglichst fehlerfrei absolviert werden.

Toll war das Event auch für die Kinder, die in den Einsatzfahrzeugen den Parcours mitfahren durften. „Jetzt fahre ich schon mit dem dritten Feuerwehrauto heute, das ist voll cool“, strahlt Samuel.

So musste eine Bierflasche über einen Seilzug in die Bierkiste eingependelt werden, eine Gießkanne betätigt werden, um Wasser in einen Eimer zu füllen oder durch das Auswerfen eines Schlauches versucht werden, neun Kegel zu treffen.

„Es kommen Feuerwehren nur aus dem Ländle um sich zu messen und auch eine Gruppe aus Lichtenstein und der Rettung Bludenz sind mit dabei“, freut sich Oberbrandmeister Lukas Grabherr.

Eine der größten Herausforderungen war mit Sicherheit die „Wippe“. Hier galt es das Einsatzfahrzeug möglichst lange ruhig auf er Wippe zu halten. Henning Sebastian hatte dabei das ruhigste Händchen und wurde „Wippenkönig 2017“.

Christian Kathan von der Feuerwehr Götzis und Franz Frick vom Roten Kreuz Bludenz gewannen souverän den Einzelwettbewerb.

In der Gruppenwertung über 5,5 Tonnen gelang dies der Feuerwehr Feldkirch Gisingen 1 am besten, welche den Wanderpokal erringen konnten. In der Gruppe unter 5,5 Tonnen ging der erste Rang an die OF Laterns 2.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • 20. Feuerwehrgeschicklichkeitsfahren in Altach mit Wetterglück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen