AA

20.000 Euro für Petrovic?

Rund 20.000 Euro an Bestechungsgeld soll Sturm-Trainer Michael Petrovic für seine "Dienste" erhalten haben. Auf das Konto von Stürmer Bojan Filipovic flossen angeblich pro Spiel 2.500 Euro. Erster Verdacht | Vorwürfe zurückgewiesen

Diese Summen gingen laut Staatsanwalt Peter Gruber aus den Protokollen der Telefonüberwachung hervor.

Warum kein Haftbefehl gegen die Verdächtigen erlassen wurde, erklärte Gruber damit, dass es in seinen Augen dafür keine Gründe gebe: „Es gibt lediglich Anhaltspunkte für zwei misslungene Aktionen“. Auch die Konten der Beiden müssten nicht überprüft werden, da der aus den Telefonüberwachungen bezogene Hinweis auf die Summen ausreichen würde.

Zur weiteren Vorgehensweise meinte der Staatsanwalt, dass weiter die Telefone überwacht werden und auch diverse Kontakte überprüft werden. Auch die Unterlagen und Laptops, die bei den Hausdurchsuchungen sichergestellt wurden, müssten ausgewertet werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • 20.000 Euro für Petrovic?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen