Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

2.294 ehrenamtliche Einsatzstunden der Götzner Feuerwehr

Die Ortsfeuerwehr Götzis kann auf ein ereignisreiches 2019 zurück blicken
Die Ortsfeuerwehr Götzis kann auf ein ereignisreiches 2019 zurück blicken ©Michael Mäser
Die Ortsfeuerwehr Götzis blickt auf ein ereignisreiches 2019 zurück - und gleichzeitig freudig in die Zukunft.

Götzis. Rund 130 Mitglieder sorgen bei der freiwilligen Feuerwehr in Götzis rund um die Uhr für die Sicherheit der Bevölkerung. Dank modernster Ausstattung und Infrastruktur sind die Florianijünger für alle Einsätze bestens gerüstet. 

Keine größeren Brände in Götzis

Im vergangenen Jahr mussten die Mitglieder der Götzner Feuerwehr zu 117 Einsätzen ausrücken – im Vergleich zum Jahr zuvor war die Einsatzzahl mit 112 Ausrückungen beinahe ident. Eine Besonderheit im Einsatzbericht für das Jahr 2019: im vergangenen Jahr kam es innerhalb des Ortsgebietes von Götzis zu keinen größeren Brandeinsätzen. Dafür wurde die Ortsfeuerwehr Götzis zu 19 Einsätzen in benachbarte Gemeinden beziehungsweise innerhalb vom Bezirk Feldkirch gerufen. Mehrere Einsätze sind auch mit dem Steiger zu verzeichnen und dazu wurden im vergangenen Jahr 22 Personen (16 davon verletzt) durch die Feuerwehr Götzis aus verschiedensten Notlagen gerettet. Insgesamt haben die Wehrmänner- und frauen im Jahr 2019 2.294 ehrenamtliche Stunden für Einsätze aufgewendet – was ein deutlicher Rückgang zum Vorjahr ist. Dies ist allerdings darauf zurückzuführen, da 2019 keine Großereignisse im Ortsgebiet von Götzis zu beklagen waren. „Trotz der zu bewältigenden Aufgaben, insbesondere der außerörtlichen Brandgeschehnisse, kam es bei den Einsätzen im vergangenen Jahr zu keinen gröberen Verletzungen der eingesetzten Feuerwehrmitglieder“, kann Kommandant Rainer Büsel freudig berichten. 

Neues Löschfahrzeug und Löschroboter 

Um auch für die künftigen Aufgaben best möglichst gerüstet zu sein, wird in diesem Jahr auch der Fuhrpark der Götzner Feuerwehr aufgerüstet. Nachdem vor rund zwei Jahren der neue Steiger in Dienst gestellt wurde, konnte vor einigen Wochen ein neues Mannschaftstransportfahrzeug übernommen werden. Der neue Mercedes-Vito soll dabei vor allem die schlagkräftige Mannschaft zu Übungen, Einsätzen, Bewerben und sonstigen Veranstaltungen bringen. Um auch technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein, wird dazu in diesem Jahr ein in die Jahre gekommenes Löschfahrzeug durch ein Neues ersetzt. Die Anschaffung des neuen Löschfahrzeuges mit Containerverladeeinrichtung wurde bereits beschlossen – dazu wird auch ein Löschroboter angeschafft, welcher vor allem dort zum Einsatz kommt, wo der Einsatz für Feuerwehrleute zu gefährlich ist, so beim Löschen in Gefahrenbereichen, Tiefgaragen oder bei Austritt von gefährlichen Stoffen. Die Gesamtanschaffungssumme beträgt 525.953,81 Euro, wobei seitens des Landes Vorarlberg eine Förderung von 45 Prozent in Aussicht gestellt wurde. Damit kann die Ortsfeuerwehr Götzis auch in Zukunft wieder für die Sicherheit in der Bevölkerung rund um die Uhr garantieren. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • 2.294 ehrenamtliche Einsatzstunden der Götzner Feuerwehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen