AA

1945/2020: Ende 2. Weltkrieg in Koblach

Der heute 96-Jährige Johann Amann erzählt seine Kriegserlebnisse.
Der heute 96-Jährige Johann Amann erzählt seine Kriegserlebnisse. ©Gemeinde Koblach
Johann "Bascha Hans" Amann (Jahrgang 1924) war am 8. Mai 1945 der erste Heimkehrer Koblachs. Im Zeitzeugeninterview erzählt er von seiner spektakulären Flucht vor den herannahenden Amerikanern.

“So meine Herren. Ich geh’ stiften (…) Weil da kommen wir lebend nie mehr heraus…” Mit diesen Worten verabschiedete sich der damals 21-Jährige von seinen Kameraden. Vor den herannahenden Amerikanern flüchtete er von Hummelberg in Deutschland nach Innsbruck. Von dort aus trat er einen sechstägigen Fußmarsch über den Arlberg nach Koblach an. Er kehrte als erster Soldat nach Hause zurück – und ist heute der letzte lebende Heimkehrer der Gemeinde.

Auf dem Youtube-Kanal der Gemeinde Koblach findet sich seine Erzählung ab Ende 1943, als er an der Ostfront eine schwere Verletzung erlitt: https://www.youtube.com/watch?v=pG82VVHf8LM

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • 1945/2020: Ende 2. Weltkrieg in Koblach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen