1860 plagen Finanzprobleme

Der deutsche Fußball-Zweitligist TSV 1860 München steht möglicherweise Ende der kommenden Saison erneut vor einem finanziellen Engpass. Neue Spieler können nur geholt werden, wenn alte verkauft werden.

Für 2007/2008 habe man „noch einmal ein Loch von zwei Millionen Euro auszugleichen“, sagte Stefan Ziffzer, der Geschäftsführer des Schachner-Klubs, in einem Interview mit der Tageszeitung „tz“ (Samstag-Ausgabe). Grund sei die unveränderte Höhe der Miete für die Allianz-Arena.

„Strukturell ausgeglichen sind wir erst im Jahr darauf, dann kommt die reduzierte Miete zum Tragen“, ergänzte Ziffzer. Nach heftigen finanziellen Turbulenzen zum Ende der vergangenen Saison kann der TSV derzeit ein wenig durchatmen. Ziffzer erklärte zur aktuellen Lage: „Finanziell sind wir jetzt ausgeglichen, darum haben wir ja die Lizenz bekommen.“ Neue Spieler kann der Verein laut dem Geschäftsführer aber nur erwerben, wenn er andere Akteure verkauft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • 1860 plagen Finanzprobleme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen