Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

18:34-Niederlage der Blue Devils

Die Cineplexx Blue Devils unterliegen nach hartem Kampf zu Hause vor 780 Zuschauern den Calanda Broncos mit 18:34. Im Gegensatz zur Vorwoche verschliefen die Hausherren den Start und gelangten schnell in Rückstand.

Durch die vielen Umstellungen, welche Aufgrund einger Ausfälle gemacht werden mussten, sah man die teilweise Unsicherheit bei den Devils vorallem in der ersten Spielhälfte. Vorallem in knappen und wichtigen Situationen agierten die Gäste aus Chur wesentlich abgeklärter. Nach einem schnellen 0:14 Rückstand brachte Benjamin Fussenegger sein Team noch auf 6:14 heran. Im Gegenzug war es aber der überragende Spielmacher und ehemalige Eurobowlchampion Marko Glavic (EB Champion mit Swarco

Raiders) der seine Receiver perfekt bediente und auf 6:20 davonzog. Die Devils müssen sich allerdings selbst zuschreiben nicht noch einmal herangekommen zu sein, denn zwei Mal vergab man daraufhin den Anschluss TD zu erzielen und so ging man mit dem Stand in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit brachte ein sensationeller Lauf von Will Galusha die Devils ganz dicht an den Europacup Starter heran. In einer äusserst brenzlingen Situation warfen sie aber die Nerven weg und anstelle eines Ballwechsels, und somit der Chance auf den Ausgleich, erhielten die Gäste nach einem Foul nochmals den Ball. Diese Gelegenheit liesen sie sich nicht nehmen und stellten den Abstand von 14 Punkten wieder her. In der Schlussphase spielten die Calanda Broncos geschickt die Zeit herunter und liesen die Devils nur noch einmal mit ihrem Angriff aufs Feld kommen. Diesen nützte Benjamin Fussenegger zum 18:34 Endstand was aber nur noch Ergebnisskosmetik bedeutete.

Fazit: Die Cineplexx Blue Devils haben trotz ihrer vielen Ausfälle phasenweise sehr gut mit dem Titelfavoriten aus Chur mithalten können.

Die Calanda Broncos waren aber vorallem aufgrund ihres Sonderstatuses bei den Legionären (dürfen 2010 als einziges Team noch nach der alten Regel spielen und haben daher das teilweise dreifache an Legionären im Einsatz als die restlichen Teams) immer um einen Hauch abgeklärter. Die Devils können aber zuversichtlich in die Zukunft blicken da sie trotz Ausfälle einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben. (Quelle: Verein)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • 18:34-Niederlage der Blue Devils
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen