AA

18-Jähriger durch Greifarm schwer verletzt

Der schwer verletzte junge Mann wurde ins Krankenhaus Dornbirn gebracht.
Der schwer verletzte junge Mann wurde ins Krankenhaus Dornbirn gebracht. ©VOl.AT/Matthias Rauch
In Dornbirn ist am Montagnachmittag ein 18-jähriger Arbeiter mit seinem Unterarm in den Greifer eines Hydraulikkrans geraten.

Am Montag, den 27.07.2020, gegen 14.30 Uhr waren zwei Mitarbeiter (32 und 18 Jahre alt) einer Dornbirner Firma, bei einem Wohnblock in Dornbirn mit der Entleerung einer Hackschnitzelgrube beschäftigt. Der 32-jährige Mann aus Lochau bediente dabei einen an einem Anhänger angebrachten Hydraulikkran mit Greifer und der 18-jährige Arbeitskollege aus Alberschwende verrichtete seine Tätigkeiten in der Hackschnitzelgrube.

Der 32-Jährige holte mit dem Greifer, aus dem für ihn nicht einsehbaren Bereich, die Hackschnitzel herauf und verlud diese direkt auf dem Anhänger. Der 18-Jährige brachte dabei die Hackschnitzel in die Grubenmitte, damit sie der Greifer besser fassen kann. Die beiden Männer kommunizierten dabei mittels zurufen.

Am Arm gepackt

Als sich der Greifer bereits in der Grube befand, wollte der 18-Jährige noch ein Stück Holz in den Greifer werfen, als es einen Ruck machte und der Greifer sich seitlich bewegte. Dabei schloss sich der Greifer und klemmte den Unterarm des 18-Jährigen ein. Der 18-Jährige erlitt durch den Unfall einen offenen Unterarmbruch und wurde ins Krankenhaus Dornbirn gebracht.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • 18-Jähriger durch Greifarm schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen