AA

16 (!) Podestplätze für die Nachwuchskletterer

©Privat
Am Samstag trafen sich die jungen Kletterprofis zum diesjährigen Saisonfinale in der Kletterhalle K1 in Dornbirn. Das alljährliche Nikoloklettern ist gleichzeitig auch das große Finale der Rheintalcup-Serie 2015. Dabei holte sich Vorarlberg hinter RZ Zentralschweiz mit 16 Stockerlplätzen den zweiten Rang.
16 Podestplätze beim Turnier

Letzten Samstag traf sich die Nachwuchs-Kletterelite zum Saisonabschluss in Dornbirn. Rund 170 Jungkletterer aus 32 Sektionen traten im Wettkampf gegeneinander an. Aus Vorarlberg gingen gleich 70 Nachwuchstalente an den Start. Das alljährliche Nikoloklettern findet traditionell in der K1 Kletterhalle statt und ist zugleich der letzte von insgesamt vier Bewerben in der Rheintalcup-Serie.

Das Nikoloklettern war aus Vorarlberger Sicht sehr erfolgreich. So konnten insgesamt neun Stockerlplätze erzielt werden. Ein Stockerl-Tripple gelang den Favoriten in der Klasse Jugend A männlich. Laurin Meusburger (1.; AV Jugend Dornbirn), Tobias Klaudrat (2.; AV Jugend Bludenz) und Simon Meusburger (3; AV Jugend Egg) konnten dieses für sich entscheiden.

Nach dem Nikoloklettern stehen nun auch die Gesamtergebnisse des diesjährigen Rheintalcups fest. Naima Gringl (AV Jugend Bludenz) konnte sich in der U10 Gruppe den Gruppensieg sichern. Weiter Stockerlplätze erlangten Johannes Hofherr (AV Jugend Feldkirch) in der Gruppe U14 – er wurde Zweiter – und Simon Marxgut (AV Jugend Egg) konnte den dritten Platz in seiner Gruppe (U18) belegen.

Insgesamt holten sich die Vorarlberger mit insgesamt 16 Podestplätzen in der Rheintalcup-Teamwertung den zweiten Platz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • 16 (!) Podestplätze für die Nachwuchskletterer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen