Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

14 Jahre 1. Österreichisches Rettungsmuseum

Bereits als Kleinkind interessierte sich Ernst Schwarz sehr für die Aufgabe der Sanitäter, weshalb es nicht verwunderlich war, dass er später selber beim Roten Kreuz aktiv wurde und vor 14 Jahren nach langjähriger Tätigkeit als Sanitäter auch das 1. Österreichische Rettungsmuseum aufbaute.

Durch die Mitgliedschaft von Ernst Schwarz in der Wettkampfgruppe des Roten Kreuzes konnte er zahlreiche internationale Kontakte knüpfen und hat damals schon begonnen zu sammeln und sämtliche Dinge zu tauschen. Dabei konnte der Hohenemser Sanitäter auch das ein oder andere Unikat mit ins Ländle bringen. Vorerst musste er seine Sammlung bei ihm zuhause aufbewahren bis 1993 das “Klausur Gebäude” beim Krankenhaus Hohenems frei wurde und Schwarz bei der Stadt anfragte, ob er eine Ausstellung abhalten könne. Die Stadt Hohenems hat sofort zugesagt und bei der Ausstellung, die dann zeitgleich mit der Eröffnung der neuen Rot Kreuz Stelle in Hohenems abgehalten wurde, bekam Ernst Schwarz dann das Angebot die Ausstellung weiterhin in diesen Räumlichkeiten abzuhalten.

Somit war am 23. Juli 1994 das “Erste Österreichische Rettungsmuseum” in Hohenems entstanden. In den 14 Jahren des Bestehens hatte besuchten neben sämtlichen Rot-Kreuz-Gruppen und Schulen, auch prominente Gäste, wie beispielsweise Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber mit seiner Frau Ilga; Minister Dr. Werner Fasslabend; Dr. Vran und Hofrat Harnreich vom Unterrichtsministerium in Wien; Regierungsrätin Alice Scherrer aus der Schweiz, ihres Zeichens Delegierte und Koordinatorin bei der WHO in Genf und viele weitere das Museum in Hohenems. Sie alle sind in mehreren Gästebüchern mit Photos und deren Unterschriften festgehalten.

Nachdem die Stadt Hohenems im Jahre 2003 das Krankenhaus an das Land verkaufte, muste auch das Rettungsmuseum eine neue Bleibe suchen und so kann die umfangreiche Sammlung nun in der „Vorarlberger Museumswelt“ in Frastanz besichtigt werden.

Foto: Verein

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • 14 Jahre 1. Österreichisches Rettungsmuseum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen