Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

13. Generalversammlung des Lustenauer Marionettentheater

Das "Rumpelstilzchen" war ein voller Erfolg bei den großen und kleinen Theaterbesuchern
Das "Rumpelstilzchen" war ein voller Erfolg bei den großen und kleinen Theaterbesuchern ©Lustenauer Marionettentheater
Erfolgreich verlaufen ist am 19. Januar 2015 die 13. Generalversammlung des Vereins „Lustenau Marionettentheater“ im Krönele in Lustenau.

Obfrau Edith Hämmerle blickte in ihrem Bericht auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück und berichtete über die großen und kleinen Herausforderungen bei den Arbeiten zum Marionetten-Stück „Rumpelstilzchen“. Besonders hervorzuheben war dieses Mal wieder die Kreativität aller Mitglieder, welche das bekannte Märchen optimal und kindgerecht umsetzten. Die fünf Vorstellungen im November 2014 waren allesamt ausverkauft, teilweise mussten Zusatzstühle an den Rand gestellt werden.
Zu den Neuanschaffungen im Jahr 2014 gehörte – neben einem neuen Bühnenboden und neuen Holzstangen für die Seitenwände – eine neue Tonanlage, welche bei der Aufführung „Rumpelstilzchen“ erstmals in Betrieb genommen wurde.
Zu den weiteren Höhepunkten im vergangenen Jahr zählten unter anderem ein Besuch in der Lindauer Marionettenoper sowie eine Chinesische Ritualmarionette, welche die Vereinsmitglieder restaurieren durften. Im Jahr 2015 freuen sich die Mitglieder des Lustenauer Marionettentheater auf ihren Auftritt beim „Anima Figurentheaterfestival“ im Rahmen von Homunculus im Mai in Hohenems.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • 13. Generalversammlung des Lustenauer Marionettentheater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen