12. Guntenlauf: Lange und kurze Strecke für die Tourengeher

Am Sonntag wird in der Dornbirner Bergwelt der 12. Guntenlauf ausgetragen. Neu bei dieser Auflage ist die Aufteilung in eine kurze und eine lange Strecke.

Der Guntenlauf ist eines der wenigen Skitourenrennen, das sich weitgehend im freien Skitourengelände abspielt. Dem Aufsteig durch Wälder und steile Hänge bis zum Gipfel des Gunten folgt eine Tiefschneeabfahrt erster Güre bis hinunter zum Zieleinlauf am Gipel des Hochälpele, Rennläufer sind bei diesem außergewöhnlichen Rennen ebenso angesprochen wie Hobby-Tourengeher.

 

Wie jedes Jahr kommen auch heuer Topläufer aus den benachbarten Ländern nach Dornbirn, die versuchen werden, die aus 2006 gültigen Streckenrekorde zu brechen.

 

Der 12. Guntenlauf 2009 im Überblick

 

Termin: Sonntag, 25. Jänner 2009

Start: 9 Uhr im Gütle in Dornbirn (Massenstart)

 

Kurze Strecke (1100 Höhenmeter, 14,3 Kilometer): Start am Hochälpele beim Ausstieg des Alpblickliftes (1.464 m) – dann wie bei der Originalstrecke hinauf zum Gunten (1.464 m) und zurück zum Hochälpele

Lange Strecke – Originalstrecke (2074 Höhenmeter, 17,5 Kilometer) Dornbirn Gütle (500 m; Massenstart) – Hochälpele (1.464 m) – Bregenzer Hütte – Weißenfluh (1.350 m) – Gunten (Firstgebiet; 1750 m) – Weißenfluh – Bregenzer Hütte – Hochälpele (Ziel)

Streckenrekord Herren: 2:16:27 Stunden (Martin Echtler 2006)
Streckenrekord Damen: 2:56:45 Stunden (Andrea Hollenstein 2006)
Schnellste Zeit vom Gütle zum Hochälpele: 47:27 min (Martin Echtler 2006)

 

Internet: www.guntenlauf.at  

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • 12. Guntenlauf: Lange und kurze Strecke für die Tourengeher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen