12.000 Euro Strafe für Hooligan

Der Rowdy wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.
Der Rowdy wurde zu einer Geldstrafe verurteilt. ©Symbolfoto: AFP, APA
Junger Schweizer muss nach Stoß gegen Polizeibeamten tief in die Geldtasche greifen.

Am Landesgericht Feldkirch wurde ein 24-jähriger Schweizer wegen tätlichen Angriffs auf einen Beamten sowie versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt zu einer unbedingten Geldstrafe von 12.000 Euro verurteilt. Der Mann verdient bei den Eidgenossen recht gut, weshalb der einzelne Tagsatz mit 50 Euro berechnet wurde. Zudem hat er keine Sorgepflichten. Bei dieser Strafe machte selbst der Wohlhabende bei der Urteilsverkündung große Augen.

Polizisten grob gestoßen

Anfang Mai spielten im Lustenauer Reichshofstadion SC Austria Lustenau gegen LASK Linz. Es kam zu groben Provokationen, Vandalismus und überflüssigen Angriffen. Mitten drin – Polizeibeamte. Der Schweizer mischte sich nach reichlich Alkohol auch noch ein und stieß einen Polizisten grob von hinten. Das gibt er auch zu, das Urteil will er sich wegen der hohen Geldstrafe dennoch drei Tage überlegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • 12.000 Euro Strafe für Hooligan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen