AA

100 Jahre Vorarlberger Jägerschaft

JHV Jägerschaft 2019
JHV Jägerschaft 2019 ©Doris Burtscher
Im Ramschwagsaal wurde die Jubiläumsausgabe der Jahreshauptversammlung der Vorarlberger Jägerschaft ausgetragen.
JHV Jägerschaft 2019

Mitglieder und zahlreiche Ehrengäste füllten vor kurzem den Ramschwagsaal. Grund war die Jubiläumsausgabe der Jahreshauptversammlung der Vorarlberger Jägerschaft. Diese feiert in diesem Jahr ihr 100jähriges Bestehen mit verschiedenen Jubiläumsveranstaltungen. Am 15. August 1919 wurde der Verein „Vorarlberger Jägerschaft“ gegründet. Anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung machte Landesjägermeister Christof Germann einen Blick zurück in die Anfänge der Jägerschaft im Ländle. Ein großer Schritt im Jahre 1974 war die Gründung der Jägerschule, die für die fundierte Ausbildung der angehenden Jäger verantwortlich ist. In seinem Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr wies Christof Germann auf die Abschusszahlen hin und betonte, dass bei den Jägern die Trophäenjagd eine untergeordnete Bedeutung hat. Trotz schwierigen Witterungsverhältnissen konnte der Abschussplan zu 85 Prozent eingehalten werden.

Interessanter Bericht

In seinem Bericht wies er unter anderem auf die Wichtigkeit des WWKS- Waldverjüngung-Wildschaden-Kontrollsystem hin. Auch auf die TBC-Problematik ging der Landesjägermeister kurz ein. „Lassen wir mit unseren Anstrengungen hinsichtlich der TBC-Bekämpfung nicht nach“, forderte er die Jäger zur Mithilfe auf. Ein großes Thema in naher Zukunft wird die neue Heimstätte der Vorarlberger Jägerschaft sein. Im Schießstand-Neubau in Lustenau könnte die neue Geschäftsstelle entstehen. Sie würde mit Büro, Vortragssaal und Schießmöglichkeiten zu einem Aus- und Weiterbildungszentrum wachsen. „Die Planungen rund um die neue Heimstätte beschäftigen uns schon seit mehreren Monaten. Hier gibt es die Möglichkeit die Räume in Eigentum zu erwerben und einen idealen Standort für die Jägerschaft zu schaffen“, so Germann. Weitere Themen im laufenden Vereinsjahr werden die Novelle der Jagdverordnung und des Jagdgesetzes, die Forcierung der Öffentlichkeitsarbeit mit bereits laufenden Kooperationen mit ORF und Vorarlberger Nachrichten sein. Das Magazin „Mythos Jagd“ stellt die Jagd in Vorarlberg dar und wird in einem hochwertigen Layout am 16. Juni vorgestellt.

Respektvoller Umgang

In den Grußworten der Ehrengäste Landesrat Christian Gantner, Landwirtschaftskammerdirektor Stefan Simma, Hubert Malin (Landwirtschaftskammer) und Altlandesjägermeister Quido Bargehr wurde die Wichtigkeit der reichhaltigen und vielfältigen übernommenen Aufgaben durch die Jäger, die Wichtigkeit der Partnerschaften, die Wichtigkeit der Erhaltung der Lebensräume für Tier und Mensch, sowie die Wichtigkeit des respektvollen Umganges miteinander betont. Die musikalische Umrahmung der 100. Jahreshauptversammlung der Vorarlberger Jägerschaft übernahmen die Jagdhornbläser der Bezirksgruppe Bludenz.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • 100 Jahre Vorarlberger Jägerschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen