AA

10 Fakten zum 26. Szene Openair Lustenau

©vol.at / Philipp Steurer
Am Donnerstag geht das größte Openair Festival Westösterreichs in seine 26. Saison. Drei Tage lang werden wieder tausende Besucher das Szene Openair in Lustenau stürmen.
25. Szene Openair Lustenau: Tag 1
25. Szene Openair - People
Szene Openair 2014: Aufbau im Matsch
Das Szene Openair zieht an - Jetzt wird wieder aufgeräumt

1. Anfänge

Gründer waren Wolfgang Verocai und Georg Sutr. Die beiden Musiker vom Jazzseminar Lustenau wollten mit dem Kultur- und Jugendverein Szene Bands aus der Region eine Auftrittsmöglichkeit verschaffen. Daraus entstand dann 1990 das Szene Openair.

2. Hilfe

Jedes Jahr hat das Szene Openair knapp 400 Helfer, die meisten an den Festivaltagen.

VOL.at / Philipp Steurer
VOL.at / Philipp Steurer ©VOL.AT / Philipp Steurer

3. Umzug

16 Jahre lang fand das Szene Openair im Wiesenrainpark in Lustenau statt, bevor 2006 aus Platzgründen in das bis heute verwendete Gelände nahe dem Grenzübergang Schmitterbrücke umgezogen wurde.

Beate Rhomberg
Beate Rhomberg ©Beate Rhomberg

4. Besucherrekord

Im Jahre 2013 wurden 21.000 Zuschauer gezählt, das entspricht etwa der Gesamtbevölkerung der Gemeinde Lustenau.

VOL.at / Philipp Steurer
VOL.at / Philipp Steurer ©VOL.AT / Philipp Steurer

5. Wetter

Auch wenn das Szene Openair mittlerweile den Ruf hat verregnet zu sein, war es nur neun Mal so richtig nass. Die Regenserie hielt von 2006 bis 2012.

VOL.at / Philipp Steurer
VOL.at / Philipp Steurer ©VOL.AT/ Philipp Steurer

6. Verpflegung

Lauwarmes Dosenbier muss nicht mehr mitgeschleppt werden. Im Szene Festivalmarkt erhalten Besucher gekühltes Mohren Bier zum Preis von nur 1€ pro Flasche. Letztes Jahr gab es 20.000 Liter Bier für die Festivaltage.

VOL.at / Philipp Steurer
VOL.at / Philipp Steurer ©VOL.AT / Philipp Steurer

7. Zelthotel

Dieses Jahr gibt es erstmals ein Zelthotel! Das heißt fix fertig aufgestellte Zelte für 2 Personen inklusive Matratzen und Decken, eigenes Campingareal, eigene „Hotelrezeption“, gekühlter Welcome Drink, WC-Anlagen beim Gelände und die Zelte werden nach dem Festival natürlich wieder fachgerecht abgebaut!

VOL.at / Roland Paulitsch
VOL.at / Roland Paulitsch ©VOL.AT / Roland Paulitsch

8. Technik

Letztes Jahr konnten die Bands auf 500 Quadratmetern Bühne rocken, es wurden ungefähr 100 Tonnen Material verarbeitet. Damit auch die richtige Klangkulisse am Festivalgelände herrscht, mussten insgesamt sieben Kilometer Kabel verlegt werden.

VOL.at / Philipp Steurer
VOL.at / Philipp Steurer ©VOL.AT / Philipp Steurer

9. Festivalgelände

Auf den 60.000 Quadratmetern Festivalgelände ist vor allem die Nachhaltigkeit besonders wichtig. Deshalb gibt es seit 2009 das Ökologiekonzept, das stetig vorangetrieben wird. Darunter fallen die Bereiche Verkehr, Müllvermeidung, Energieversorgung und die Kooperation mit regionalen Lieferanten.

VOL.at / Roland Paulitsch
VOL.at / Roland Paulitsch ©VOL.AT / Roland Paulitsch

10. Budget

Das Gesamtbudget für die Veranstaltung beträgt jährlich über 500.000 €.

VOL.at / Philipp Steurer
VOL.at / Philipp Steurer ©VOL.AT / Philipp Steurer

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • 10 Fakten zum 26. Szene Openair Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen