AA

1 Schwarzer im Koma

Ein Streit unter drei Schwarzafrikanern in Wien-Favoriten endete in einer Messerstecherei.

Im Streit hat ein 17jähriger Schwarzafrikaner in Wien-Favoriten auf zwei Farbige eingestochen. Eines der Opfer, der 24jährige John O., erlitt schwere Verletzungen im Brustbereich. Er wurde Montag Abend notoperiert und lag am Dienstag, noch im Koma, gab die Polizei bekannt.

Der 17jährige Alexanda K. dürfte, so ein Ermittler, von den beiden Männern in seinem Zimmer in einem Haus in der Zohmanngasse besucht worden sein. Worüber das Trio in Streit geriet, blieb vorerst ungeklärt: John O. konnte wegen seines schlechten Gesundheitszustands noch nicht befragt werden. Der 24jährige Edward E., der bei dem Raufhandel nur leicht am linken Oberarm verletzt worden war, ist verschwunden.

Die Befragung des festgenommenen 17Jährigen war mit Hilfe eines Dolmetschers im Gang. Die Tatwaffe, ein Taschenmesser, ist im Zimmer des Jugendlichen sichergestellt worden.
(31.8.99)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • 1 Schwarzer im Koma
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.