AA

1.000 neu gepflanzte Weinreben gestohlen

Als zwei Winzer im Bezirk Neusiedl am See sich dieser Tage in ihren Weingärten umsahen, haben sie eine böse Überraschung erlebt: Aus den Weinkulturen in Mönchhof und Halbturn haben Unbekannte in den vergangenen Wochen insgesamt 1.000 neu ausgesetzte Reben gestohlen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Dienstag.


In Mönchhof hatte ein Weinbauer erst im April 500 Reben gepflanzt. Als er am Sonntag in seinen Weingarten kam, musste er feststellen, dass sie offenbar kurz nach dem Aussetzen aus der Erde gerissen worden waren. In der Nacht auf Sonntag hatten die Diebe auch in Halbturn zugeschlagen und 500 Rebpflanzen der Sorte Sauvignon Blanc gestohlen.

Um die relativ kleinen, noch nicht angewurzelten Reben aus dem Boden zu ziehen, habe bloße Körperkraft gereicht, hieß es von der Polizei. Die Höhe des Schadens war vorerst unbekannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • 1.000 neu gepflanzte Weinreben gestohlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen