Vorarlberg: Einbrecher legt nach Tat noch Feuer

13Kommentare
Die Feuerwehr konnte die gelegten Brände rasch löschen.
Die Feuerwehr konnte die gelegten Brände rasch löschen. - © BilderBox
Fußach – Am Sonntag ist ein unbekannter Täter erst in ein Haus in Fußach eingebrochen und hat danach Feuer gelegt.

Am Sonntag, zwischen 10.30 und 11.30 Uhr stieg eine unbekannte Täterschaft vermutlich durch ein unversperrtes Garagenfenster in ein Einfamilienhaus in Fußach in der Wiesenstraße ein und durchsuchte die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Die Besitzer waren zur Tat nicht anwesend.

Brandstiftung nach Einbruch

Aus dem Schlafzimmer stahl die Täterschaft einen größeren Bargeldbetrag. Vor dem Verlassen des Hauses zündete die Täterschaft eine Couch im Kinderzimmer, Bettzeug im Schlafzimmer und Hausrat im Heizraum an. Die unbekannte Täterschaft dürfte das Haus durch das unversperrte Garagenfenster wieder verlassen haben.

Passanten bemerkten die Rauchentwicklung und verständigten sofort die Feuerwehr. Die drei Brandherde konnten durch die Feuerwehr Fußach rasch löscht werden. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht abschätzbar. Die Polizei Höchst bittet um Hinweise.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Plakatwerbung der ... +++ - 3TälerPass: Zwei neue Skigebie... +++ - Grüne Landesräte mit vielen Fo... +++ - Porsche-Fahrer mit gestohlenem... +++ - Land Vorarlberg investiert in ... +++ - Antenne Vorarlberg: Doppeltes ... +++ - Vorarlberger soll vier Türken ... +++ - Großvater soll Enkelin vergewa... +++ - Familiendrama in Götzis: Krimi... +++ - Polizei warnt: Betrüger ergaun... +++ - Psychiatrische Einrichtungen i... +++ - Vorarlberg: So wird die neue "... +++ - Nationalratswahl: Die Vorarlbe... +++ - Vorarlberg: Umstrittene Hohenw... +++ - "WälderDOC": Neue App für Vora... +++
13Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung