Mehr Nachrichten aus Bürs
Akt.:

Verkalkuliert: Scheier muss Insolvenz anmelden

Verkalkuliert: Scheier muss Insolvenz anmelden © VMH/ Roland Paulitsch
von Michael Gasser - Bürs - Es ist ein schwarzer Tag im Unternehmer-Leben von Christoph Scheier. Am Freitag wird er den Konkurs-Antrag über seine Firmen einreichen.

 (30 Kommentare)

Korrektur melden

Die Scheier-Gruppe ist in die Insolvenz geschlittert. Eine Auffanggesellschaft soll für das Fortführen der Geschäfte sorgen. „Alle sechs Scheier-Tankstellen in Vorarlberg werden unverändert weitergeführt“, so Christoph Scheier zu den VN.

Übernommen

Als Grund für die Insolvenz nennt Scheier Probleme mit einer der Gruppen-Töchter. Die Scheier Biodiesel GmbH ist in Schwierigkeiten geraten. Vor fünf Jahren hat der Unternehmer ein Biodiesel-Werk in Frankreich gekauft. In enger Zusammenarbeit mit internationalen Lkw-Herstellern sei es gelungen, ein revolutionäres Verfahren für die Erzeugung von qualitativ hochwertigem Biodiesel zu entwickeln. Doch Christoph Scheier ist, wie er selbst sagt: „100 Meter vor dem Ziel gescheitert“. So hätten die Kosten für Forschung und Entwicklung nicht wie veranschlagt rund acht Millionen betragen, sondern lagen am Ende bei 15 Millionen. Zu viel für das Unternehmen, das unter der Last der Schulden zusammenbrach. Investoren-Gespräche hatten viele stattgefunden. „Wir haben bisher damit aber keinen Erfolg gehabt“, so Scheier gestern zu den VN. Es sei ihm in den Gesprächen bisher nicht geglückt, die Unterschiede seines Biodiesels, der ausschließlich aus Abfallprodukten (Anm.: tierische Fette, Altspeisefette, etc.) bestünde, zu gängigen Biodiesel-Produkten, entsprechend zu transportieren. Die Hoffnung, das Projekt über eine Auffanggesellschaft doch noch weiterzufrühren, hat Christoph Scheier aber nicht aufgegeben. Er suche weiter nach Investoren, räumt aber ein, dass die Zeit drängt. Das profitable Geschäftsmodell der Scheier Tankstellen GmbH werde auf alle Fälle weitergeführt. „Weder für unsere Kunden noch für unsere Mitarbeiter wird sich etwas ändern. Denn die Tankstellengesellschaft wird von der Auffanggesellschaft nahtlos übernommen“, so Scheier. Der Betrieb werde ohne Unterbrechung weitergeführt. Er werde weiter als Berater zur Verfügung stehen. Schon am Tag vor dem Konkursantrag spricht Christoph Scheier über Wachstums­pläne mit dem Tankstellengeschäft. Sechs davon gibt es in Vorarlberg. Es seien weitere geplant. „Außerhalb von Österreich. Europaweit“, so Scheier. Über neue Geschäftsführer, Höhe der Schulden oder Zahl der Gläubiger konnte Christoph Scheier gestern den VN noch nichts Konkretes sagen. Eines war ihm aber sichtlich ein Anliegen: Die 28 Mitarbeiter würden alle in die neue Gesellschaft übernommen.

Scheier-Gruppe

Insolvenz der Scheier-Gruppe: » Firmen: Scheier Begrünungstechnik, Scheier Biodiesel, Scheier Gewerbepark, Scheier Tankstellen » Tankstellen: 6 in Vorarlberg » Umsatz 2009: 100 Mill. Euro » Mitarbeiter: 28 » Biodiesel: Werk in Frankreich » Investment Biodiesel: 15 Mill. Euro statt geplanter 8 Mill. Euro

 

 

Werbung


Kommentare 30

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
„Hallo Wien“ im George – Led-Robot-Girl Show im Factory
Bürs. Alljährlich wieder. Das Szenelokal „George“ und der neu eröffnete Club Factory sind für eine ausgelassene [...] mehr »
Oberlandschau
Bürs. (sw) Am 8. und 9. November 2014 (9:30-17:00 Uhr) werden Kaninchen, Tauben, Hühner und Vögel in der Turnhalle [...] mehr »
Ländle TV – DER TAG
In der heutigen Sendung ist Susanne Marosch zu Gast im Studio und spricht mit Bianca Oberscheider über die große [...] mehr »
Erfolgreiche Factory-Club-Eröffnung in Bürs
Bürs/Lünerseepark. Nach vielen Jahren ist auf Wunsch der George@Joe-Crew die Party-Location FACTORY beim großen [...] mehr »
18-Jährige in Bürs angegriffen und unsittlich berührt
Bürs. Ein 18-jähriges Mädchen wurde am Freitagvormittag in Bürs von einem bislang Unbekannten angegriffen und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!