Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rhomberg Rail Holding und Sersa Group schließen sich zusammen

Konrad Schnyder, CEO und Inhaber der Sersa Group und Hubert Rhomberg, CEO der Rhomberg Gruppe.
Konrad Schnyder, CEO und Inhaber der Sersa Group und Hubert Rhomberg, CEO der Rhomberg Gruppe. ©Rhomberg
Bregenz, Zürich - Rhomberg Rail und Sersa Group stellen Weichen für Europas umfassendstes Bahntechnik-Unternehmen.

Die Rhomberg Rail Holding GmbH, Teil der Rhomberg Gruppe mit Sitz in Bregenz, und die in Zürich ansässige Sersa Group schließen sich zusammen. Wie die Rhomberg Rail Holding am Montag bekannt gab, wurden die entsprechenden Verträge bereits vergangenen Donnerstag unterzeichnet. Daneben sei ein Antrag auf kartellrechtliche Prüfung des Zusammenschlusses, der ein 50:50-Joint Venture vorsieht, am Montag eingebracht worden.

“Rhomberg und Sersa ergänzen sich ideal”

“Wir freuen uns sehr, diesen Zusammenschluss zweier starker Partner verkünden zu dürfen. Die Rhomberg Rail Holding und die Sersa Group ergänzen sich mit ihren Produkten und Leistungen sowie ihrer geografischen Marktausrichtung ideal”, so Hubert Rhomberg, CEO der Rhomberg Gruppe.

Internationale Niederlassungen

Hinsichtlich dessen, dass beide Bahntechnikunternehmen Niederlassungen in Österreich, Deutschland und der Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien, der Türkei, Australien und Kanada in die Gruppe einbringen, stärken beide Gesellschaften mit dem Zusammenschluss ihre Präsenz am europäischen, als auch am internationalen Bahntechnik-Markt: “Wir sind zuversichtlich, mit diesem Zusammenschluss den richtigen Schritt im Sinne einer langfristigen Ausrichtung beider Unternehmen getroffen zu haben”, betont Konrad Schnyder, CEO und Inhaber der Schweizer Sersa Group. Schnyder bringt seine Gruppe in eine gemeinsame Holding ein, die von ihm selbst, Jürg Braunschweiler, Hubert Rhomberg und Ernst Thurnher strategisch geführt wird.

Zusammenschluss “logische Konsequenz”

Für die Rhomberg Gruppe komme der Schritt zum richtigen Zeitpunkt: “In unserem Bestreben, unseren Bahntechniksektor weiter international auszurichten, ist dieser Zusammenschluss eine logische Konsequenz. Die Sersa Group ist ein Familienunternehmen und unserem als solches, auch aufgrund der geografischen Nähe, kulturell sehr ähnlich”, so Rhomberg.

Während die Rhomberg Bahntechnik insgesamt 480 Mitarbeiter in die gemeinsame Holding einbringt, werden es bei der Sersa Group rund 1100 Mitarbeiter sein.

Hubert Rhomberg im Interview:

Factbox Rhomberg Rail Holding

Sitz: Bregenz

Mitarbeiter: rund 480

Umsatz 2011/ 2012: rund 170 Mio. Euro

Arbeitsbereiche: Fachtechnisches Consulting, Planungs- und Projektmanagement, gewerblicher und maschineller Gleisbau, Systemtechnik (Mess- und Gleisrichtsysteme), Planung, Errichtung und Instandhaltung hochleistungsfähiger Bahnen, besonders im Bereich Feste Fahrbahn, Sanierung von Bahntunnel, Baustellenlogistik, elektronische Ausrüstung, Transporte, Rollmaterial.

Factbox Sersa Group

Sitz: Zürich (CH)

Mitarbeiter: rund 1.100

Umsatz 2011/ 2012: rund 183 Mio. Euro

Arbeitsbereiche: Als Parnter öffentlicher und privater Bahnen offeriert die Sersa Group ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Produkten rund um die Bahninfrastruktur, u.a. Gleisunterhalt und Fartwegbau im Normal- und Meterspurbereich. Maschinentechnik, an deren Entwicklung und Modifikation Ingenieure des Unternehmens maßgeblichen Anteil haben, ergänzt das Angebot.
Spezialisiert auf: Gesamterneuerung Weichen mit W+-Hochleistungsmaschine (Eigenentwicklung), Messsystem PALAS, Weichenlieferung Just- in-Time, eigene Strecken- und Weichen-Umbausysteme für die Meterspur, Sersa Schraubenlochsanierung SLS, Schienenschweißen, Schienenfräsen, Logistikdienstleistungen und Personalverleih.

(VOL.AT)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Bregenz
  • Rhomberg Rail Holding und Sersa Group schließen sich zusammen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen