Neuer Trachtenraum sowie Spinn- und Webstube im Schattenburgmuseum

Von Gemeindereporter Manfred Bauer
Bild: Gaby Getzner am Spinnrad im Schattenburgmuseum
Bild: Gaby Getzner am Spinnrad im Schattenburgmuseum - © Manfred Bauer, Schattenburgmuseum
Vorstellung der “Feldkircher Tracht” schafft besonderen Bezug zur Feldkircher Patriziergeschichte. Feldkirch. Die Erneuerung und Erweiterung des Museums im Feldkircher Wahrzeichen, der Schattenburg, hat sich auf die Besucherzahl des vergangenen Jahres sensationell ausgewirkt: Bis zum 31. Dezember zählte das Museum genau 28.128 Besucherinnen und Besucher. Ein absoluter Rekord (seit 1995). Für Manfred A. Getzner, den Obmann […]

Vorstellung der “Feldkircher Tracht” schafft besonderen Bezug zur Feldkircher Patriziergeschichte.

Feldkirch. Die Erneuerung und Erweiterung des Museums im Feldkircher Wahrzeichen, der Schattenburg, hat sich auf die Besucherzahl des vergangenen Jahres sensationell ausgewirkt: Bis zum 31. Dezember zählte das Museum genau 28.128 Besucherinnen und Besucher. Ein absoluter Rekord (seit 1995). Für Manfred A. Getzner, den Obmann des Heimatpflege- und Museumvereins Feldkirch aber kein Grund sich zurückzulehnen, im Gegenteil: Nach der Erweiterung des Museums von zehn auf 18 (!) Schauräume wurde bereits mit der Einrichtung des neuen “Trachtenraumes” begonnen. In einer Großvitrine werden die einzigartige Feldkircher Tracht sowie kostbare Beispiele der “Bodenseeradhaube” – zu der die Feldkircher Goldhaube gezählt werden muss – ausgestellt. Darüber hinaus wird auch manches historische Gemälde von Feldkircherinnen in ihrer originalen Tracht zu bewundern sein. “Eröffnet wird der Trachtenraum im Mai dieses Jahres, wenn die Feldkircher Trachtengruppe ihr 60-Jahr-Jubiläum feiert”, berichtet Manfred A. Getzner.

Spinnkurse

Wer Manfred A. Getzner kennt, der weiß, dass es bei ihm keinen “Stillstand” gibt. So wird in der als 19. Schauraum gestalteten Spinn- und Webstube – die allerdings nur mit Führung besichtigt werden kann – im Frühjahr 2011 im Rahmen des Kursangebotes der Volkshochschule Götzis ein von Gabi Getzner geleiteter “Spinnkurs” auf historischen Spinnrädern durchgeführt. “Das tolle dabei ist, dass wir jedem Teilnehmer ein eigenes Spinnrad zur Verfügung stellen und so die Wertigkeit des Kurses deutlich steigern können”, schwärmt Getzner. Anmeldungen dazu sind über die Volkshochschule Götzis jedoch zwingend erforderlich.

Göfnerstraße,6800 Feldkirch, Austria

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Mutmaßliche Täter ... +++ - Die Radball Weltmeister aus de... +++ - Schnullerbaum Lochau: Der groß... +++ - Dank Antenne Vorarlberg: 2-jäh... +++ - Vorarlberger Hotelier in Barce... +++ - Vorarlberger Rollstuhlclub ENJ... +++ - Land Vorarlberg sieht geglückt... +++ - NEOS Vorarlberg sprechen sich ... +++ - Die dunkle Jahreszeit erhöht d... +++ - Vorarlberger Sozialjobs im Kol... +++ - Erster Schnee unter 1.000 Mete... +++ - Appell der Kirchen an die Regi... +++ - Staatsmeisterschaften im Halle... +++ - Vorarlberg: Umweltzeichen für ... +++ - Live von der Projektvorstellun... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung