GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Helikopter-Landeplatz laut Stadt Dornbirn bereits genehmigt

Flugrettung fliegt das Krankenhaus Dornbirn derzeit nicht mehr an
Flugrettung fliegt das Krankenhaus Dornbirn derzeit nicht mehr an ©Stadt Dornbirn
Dornbirn - Nach den Diskussionen rund um den Helikopter-Landeplatz beim Krankenhaus Dornbirn meldet sich nun die Stadt erneut zu Wort. Die Verlegung des Helikopter-Landeplatz auf das Dach des Krankenhauses sei bereits im Vorjahr genehmigt worden.
Keine Landeerlaubnis für Flugrettung

Wie kürzlich berichtet, fliegt die Flugrettung den Helikopter-Landeplatz auf dem Dach des ehemaligen Pflegeheims in Dornbirn derzeit aus Sicherheitsgründen nicht mehr an. Der Landeplatz soll, wie schon länger geplant, auf das Dach des Krankenhauses verlegt werden. Die Krankenhausbetriebsgesellschaft hatte diese Woche jedoch angedeutet, dass ein Landeplatz in Dornbirn nicht unbedingt notwendig sei.

Wie die Stadt Dornbirn am Mittwoch in einer Presseaussendung verlautbaren lässt, sei die Genehmigung der Verlegung des Helikopter-Landeplatzes auf das Dach des Krankenhauses durch die Gesundheitsplattform die grundlegende Voraussetzung für die Detailplanungen und den Start der Behördenverfahren gewesen. Insofern seien Aussagen, dass die Notwendigkeit eines Landesplatzes in Frage gestellt werden für die Stadt unverständlich.

Könnte angeflogen werden

In der Zwischenzeit konnte laut Aussendung der Stadt Dornbirn auch klar gestellt werden, dass der Landeplatz auf dem Dach des ehemaligen Pflegeheims nach wie vor angeflogen werden könnte. Dass die Flugrettung entschieden hat, aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres hier nicht zu landen, sei eine autonome Entscheidung der Flugrettung. Die Stadt Dornbirn sei derzeit in Gesprächen mit den Verantwortlichen um eine Übergangslösung zu erreichen, damit das Krankenhaus bis zur Fertigstellung des neuen Landeplatzes weiter angeflogen werden kann.

Die noch ausstehenden behördlichen Bewilligungen werden in den kommenden Wochen erwartet – unmittelbar anschließend könne mit dem Neubau des Helikopter Landeplatz begonnen werden. Als Zeitraum für eine Realisierung wird derzeit rund ein Jahr prognostiziert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Dornbirn
  4. Neuer Helikopter-Landeplatz laut Stadt Dornbirn bereits genehmigt
Kommentare
Noch 1000 Zeichen